Formtest für Köln-Schuld-Frechen

Dirk Müller siegt in Breitenworbis

Foto zu dem Text "Dirk Müller siegt in Breitenworbis"

Dirk Müller (Nutrixxion Sparkasse)

Foto: Nutrixxion Sparkasse

24.03.2009  |  (rsn) – Dirk Müller hat seinem Team Nutrixxion Sparkasse am Wochenende den dritten Saisonsieg beschert. Der 35-jährige, der nach der Mallorca-Challenge wegen einer Grippe eine Trainingspause hatte einlegen müssen, gewann nach 107 Kilometern den Großen Preis in Breitenworbis.

„Nach vier Wochen Rennpause war das schon ganz ordentlich, jetzt bin ich für das kommenden Wochenende mit dem Frühjahrsklassiker Köln-Schuld wieder zuversichtlich“, kommentierte Müller seine Leistung auch im Hinblick auf die „Cinturon Mallorca“, wo er seinen im Vorjahr erkämpften Titel verteidigen will. „Der Formaufbau stimmt wieder, jetzt kann auch Mallorca kommen“, so Müller, der als einziger Nutrixxion-Starter auf dem hügeligen Rundkurs einer Sprintentscheidung aus dem Weg gehen wollte. Seiner Attacke in der Schlussrunde konnte niemand folgen, so dass der Nordhesse mit deutlichem Vorsprung von 45 Sekunden als Solist das Ziel erreichte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)