Vandenbrouckes Tage gezählt?

Co-Sponsor Jartazi springt bei Mitsubishi ab

28.03.2008  |  (rsn) - Das Team Mitsubishi-Jartazi muss sich zur kommenden Saison einen neuen Co-Sponsor suchen. Wie der in Estland lizenzierte Zweitdivisionär mitteilte, wird die Firma Jartazi ihre finanzielle Unterstützung einstellen, nachdem der Weltverband UCI der Mannschaft den Wildcard- Status nur unter der Bedingung erteilte, dass der umstrittene Belgier Frank Vandenbroucke nicht eingesetzt werden würde.

Vandenbroucke selbst sorgt auch bei seinem neuen Team schon wieder für Ratlosigkeit. Der 33-Jährige, der in den letzten Jahren kaum noch durch sportliche Leistungen, dafür umso mehr mit Dopingaffären und privaten Eskapaden aufgefallen war, soll sich zur Zeit in Italien befinden. Sein Teamchef Patrik Stallaert weiß lediglich, dass "VDB" bei seiner Tochter sei: „Ich gehe davon aus, dass er an seiner Ausdauer arbeitet. Ich habe von ihm aber auch schon länger nichts mehr gehört“, so Stalleart. „Ich habe Verständnis für seine familiäre Situation. Allerdings ist er ein Angestellter beim Mitsubhishi-Team. Er wird für seine Arbeit bezahlt, in diesem Falle also für seine Teilnahme an Rennen. Ich hoffe, dass er im April fahren kann. Wir haben viel Geduld bewiesen, doch auch die ist irgendwann zu Ende.“

Die Suche nach einem neuen Co-Sponsor sieht Stallaert positiver als die Entwicklung von Vandenbroucke: „Ich werde mich auf die Suche nach einem neuen Geldgeber machen. Unser Budget beträgt zwei Millionen Euro. Mit einem neuen Sponsor können wir es womöglich noch erhöhen. Die Gespräche sind bereits auf gutem Weg, aber noch ist nichts unterschrieben.“

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)