Vuelta-Sieger von 2001

Casero beendet Karriere

Von Matthias Seng

17.10.2005  |  Angel Luis Casero (Comunidad Valenciana) wird nach zwölf Jahren als Profi zum Ende dieser Saison seine Karriere beenden. Das meldete das Internetportal todociclismo.com. Der 33 Jährige Spanier feierte im Jahr 2001 seinen größten Erfolg, als er die Spanien-Rundfahrt gewann. Damals fuhr er den bis dahin führenden Oscar Sevilla noch auf der letzten Etappe, einem Einzelzeitfahren, vom obersten Podiumsplatz. Danach lief für Casero nicht mehr viel zusammen. In den letzten drei Jahren hatte er mit zahlreichen Verletzungen zu kämpfen und erreichte nie wieder die Form von damals.

2003 wechselte er zur Team Bianchi und fuhr an der Seite von Jan Ullrich die Tour de France. Auch wenn Ullrich am Ende überraschend Zweiter wurde, konnte Casero, als Edelhelfer verpflichtet, die in ihn gesetzten Hoffnungen nicht erfüllen. Für 2005 unterschrieb er beim spanischen Professional Continental-Team Comunidad Valenciana. Casero bestritt in dieser Saison 13 Rennen, beendete aber nur sieben davon. Das war seinem Arbeitgeber nicht gut genug, um ihm einen neuen Vertrag anzubieten. Die berufliche Zukunft Caseros steht noch nicht fest.

(Quelle:cyclingnews.com)

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)