Anzeige
Anzeige
Anzeige

Armstrong: Sieg im eigenen Zeitfahren

22.02.2004  |  Jan Ullrich startet erst übernächste Woche in die neue Saison. Lance Armstrong und sein US Postal-Team haben schon für den ersten Kracher gesorgt. Der fünfmalige Toursieger gewann bei starkem Gegenwind das Zeitfahren der Algarve-Rundfahrt mit einem Schnitt von 45,136 km/h vor seinen Mannschafts-Kollegen Floyd Landis (1 Sek. Zurück) und Hugo Victor Pena (+ 12 Sek.). Das Trio übernahm auch in dieser Reihenfolge die Führung in der Gesamtwertung. "Ich bin überrascht, denn ein so gutes Ergebnis habe ich noch nicht erwartet", freute sich der Texaner hinterher.

Anzeige

Das Zeitfahren über 24km zwischen Vila Real San Anton und Tavira in der Algarve war extra auf das Verlangen Armstrongs in die Rundfahrt aufgenommen worden, weil er eine neue Zeitfahrmaschine ausprobieren wollte. Der Test verlief zur vollsten Zufriedenheit. Armstrong: "Die Sitzposition war gut, aber einige Änderungen müssen wir noch durchführen."

Die Rundfahrt endet Sonntag mit der fünften und letzte Etappe über 178,5 km von Faro nach Malhao.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
Anzeige