“Es geht ums Budget“

Teamchef Stam bestätigt: Vollering verlässt SD Worx

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Teamchef Stam bestätigt: Vollering verlässt SD Worx"
Ab 2025 Kontrahentinnen: Lotte Kopecky (links) hat bei SD Worx - Protime verlängert, Demi Vollering (rechts) wird das Team verlassen. | Foto: Cor Vos

27.03.2024  |  (rsn) – Demi Vollering wird SD Worx – Protime nach der Saison 2024 verlassen. Das bestätigte Sportdirektor Danny Stam am Mittwochmittag gegenüber GCN. "Ja, das ist definitiv sicher", sagte der Niederländer auf Nachfrage des britischen Radsport-Portals und erklärte die Trennung mit finanziellen Gründen:

"Jeder weiß, dass wir Lotte (Kopecky) bis 2028 unter Vertrag genommen haben und wir haben versucht, das Team beisammen zu halten, aber was Demi betrifft ist das keine Option mehr für uns", so Stam. "Es geht ums Budget. Man muss eine Entscheidung treffen und ab einem bestimmten Moment können Dinge in eine andere Richtung laufen. Ich denke es ist klar, dass wir keine zwei Fahrerinnen auf diesem Level in unserem Team halten können."

Erwin Janssen, Team-Manager von SD Worx - Protime und CEO der Dolmans Landscaping Group, dem ehemaligen Titel- und heutigen Nebensponosr der Mannschaft, erklärte in einem Statement des Teams: "Wir haben Demi Vollering ein großzügiges Angebot gemacht und darauf hingewiesen, dass darauf bis zu einem bestimmten Datum geantwortet werden sollte. Vollerings Management hat das nicht getan. Deshalb gehen wir davon aus, dass Vollering das Team am Ende des Jahres verlassen wird."

Vollering, die im vergangenen Jahr die Tour de France Femmes gewonnen hat und derzeit als beste Rundfahrerin und Klettererin des Pelotons gilt, kam 2021 von Parkhotel Valkenburg zu SD Worx und wurde dort schnell zur rechtmäßigen Nachfolgerin von Anna van der Breggen.

Sie gewann sofort im ersten Jahr für das Top-Team Lüttich-Bastogne-Lüttich und das Eintagesrennen der Tour de France, La Course. Im Jahr drauf wurde sie hinter Annemiek van Vleuten Zweite der Tour de France und gewann die Baskenland-Rundfahrt. 2023 dann entschied sie Strade Bianche für sich und schaffte das Ardennen-Triple aus Amstel Gold Race, Fleche Wallonne und Lüttich-Bastogne-Lüttich, bevor sie Zweite der Vuelta a Espana wurde und schließlich den Tour-Sieg feierte.

Weg frei in Richtung UAE – oder doch woanders hin?

Anfang Februar waren Gerüchte laut geworden, Vollering habe ein Angebot vom UAE Team ADQ vorliegen, das ihr eine Jahresgage von einer Million Euro einbringen würde. Damals am Rande der UAE Tour Women wollten weder Stam noch Mitarbeiter des UAE-Teams auf Nachfrage von radsport-news.com zu der Thematik etwas sagen.

Ob es Vollering nun tatsächlich zum Team der Vereinigten Arabischen Emirate zieht, oder ob die 27-Jährige woanders unterschrieben hat, ist bislang nicht bekannt. FDJ-Teamchef Stephen Delcourt sagte RSN im Februar, er habe von den Gerüchten ebenfalls gehört, wisse aber auch noch von anderen Teams, die Vollering ähnlich viel geboten hätten.

Mehr Informationen zu diesem Thema

27.05.2024Giro-Entdeckung Pellizzari auf dem Weg zu Bora - hansgrohe

(rsn) – Neben Georg Steinhauser (EF Education – EasyPost) war er die Entdeckung dieses Giro d´Italia: Giulio Pellizzari (VF Group – Bardiani CSF). Der 20-jährige Italiener aus den Marken fuhr

23.05.2024Longo Borghini verlässt Lidl – Trek am Jahresende

(rsn) – Nach sechs Jahren wird Elisa Longo Borghini das Team Lidl – Trek nach Saisonende verlassen und sich nach Informationen von radsport-news.com ab 2025 dem UAE Team ADQ anschließen. Team-Man

23.05.2024Labous vor Wechsel an die Seite von Vollering bei FDJ - Suez

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

03.05.2024Blackmore nimmt bei Israel - Premier Tech Zabels Platz ein

(rsn) – Nach dem Karriereende von Rick Zabel wird Joseph Blackmore den frei werdenden Platz des Deutschen bei Israel – Premier Tech einnehmen. Wie der Zweitdivisionär meldete, wechselt der 21-j

01.05.2024Rick Zabel beendet nach Rund um Köln seine Karriere

(rsn) - Rick Zabel (Israel - Premier Tech) wird am 26. Mai bei Rund um Köln (1.1) das letzten Rennen als Radprofi bestreiten. Den zum Saisonende auslaufenden Vertrag hat der 30-Jährige in Absprache

29.04.2024Zimmermann verlängert bei Intermarché - Wanty

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

16.04.2024Uno-X Mobility streicht ab 2025 sein Development-Team

(rsn) – Der norwegische Rennstall Uno-X Mobility wird ab 2025 nur noch zwei und nicht mehr drei Teams umfassen: Während man mit dem Elite-Team der Männer für 2026 den Aufstieg in die WorldTour an

03.04.2024Zeeman verlässt Visma – Lease a Bike und den Radsport

(rsn) – Seit 13 Jahren sitzt Merijn Zeeman bei Visma – Lease a Bike beziehungsweise dessen Vorgängern am Steuer des Teamfahrzeugs, nun hat der Niederländer einen neuen Arbeitgeber gefunden, zu

28.03.2024Tour-Siegerin Vollering “überrascht“ von SD-Worx-Ankündigung

(rsn) –Demi Vollering hat sich verwundert über die Mitteilung ihres Teams SD Worx – Protime gezeigt, das in Person von Sportdirektor Danny Stam gegenüber GCN den zum Saisonende bevorstehenden Ab

28.03.2024Movistar verlängert mit “Sensation“ Meijering

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

26.03.2024Philipsen will langfristigen Vertrag - auch Bora interessiert?

(rsn) – Jasper Philipsens Vertrag bei Alpecin - Deceuninck läuft zum Saisonende aus. Wie das Global Cycling Network (GCN) berichtet, möchte der Mailand-Sanremo-Sieger gerne einen Vierjahresvertrag

18.03.2024Astana-Interesse an Vlasov? Bora will verlängern

(rsn) – Sein starker Auftritt bei Paris-Nizza (2.UWT) hat Aleksandr Vlasov in seinem letzten Vertragsjahr zum rechten Zeitpunkt wieder etwas weiter in den Fokus gerückt. Der Etappensieg an der Mado

Weitere Radsportnachrichten

29.05.2024Das Critérium du Dauphiné im Rückblick: Die letzten 10 Jahre

(rsn) - Das Critérium du Dauphiné hat sich in den letzten Jahren als wichtigste Vorbereitungsrundfahrt für die Tour de France etabliert. radsport-news.com blickt auf die letzten zehn Austragungen

29.05.2024Gall fährt nun doch wieder Tour de Suisse statt Dauphiné

(rsn) – Felix Gall (Decathlon – AG2R) wird ab Sonntag nicht wie geplant beim Critérium du Dauphiné seine Generalprobe für die Tour de France bestreiten, sondern wie im Vorjahr eine Woche späte

28.05.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die w

28.05.2024Gianetti: “Jetzt sind wir bereit für die Tour de France“

(rsn) – Den ersten Teil seines großen Plans, als erster Fahrer nach Marco Pantani 1998 im Lauf einer Saison das Double aus dem Giro d’Italia und der Tour de France zu gewinnen und damit ein weite

28.05.2024Grande Partenza 2026 in Albanien?

(rsn) – Kurz nach dem Finale des 107. Giro d’Italia, der am Sonntag in Rom mit dem überlegenen Gesamtsieg von Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) endete, kursieren bereits zahlreiche Berichte über

28.05.2024Froome nach langer Verletzungspause vor Comeback

(rsn) – Zweieinhalb Monate nach seinem Sturz bei Tirreno-Adriatico, wo er sich einen Kahnbeinbruch zuzog, wird Chris Froome (Israel – Premier Tech) wieder am Start eines Radrennens stehen. Der 39-

28.05.2024Ecuador nominiert Olympiasieger Carapaz nicht für Paris

(rsn) – Olympiasieger Richard Carapaz (EF Education – EasyPost) wird bei den Olympischen Spielen von Paris seinen Titel im Straßenrennen nicht verteidigen können. Der Goldmedaillengewinner von T

27.05.2024Martinez macht beim Giro einen Kindheitstraum wahr

(rsn) - Trotz eines fünften Platzes beim Giro d’Italia 2021 galt Daniel Martinez bisher eher als Mann für einwöchige Rundfahrten. Mit seinem zweiten Rang bei der 107. Italien-Rundfahrt hat der Ne

27.05.2024O´Connor zeigte beim Giro große Grand-Tour-Klasse

(rsn) – Viele Jahre galt Ben O´Connor (Decathlon AG2R La Mondiale) als Rohdiamant im Hinblick auf dreiwöchige Landesrundfahrten. Nach vielversprechenden Leistungen aber gelang es ihm bislang nur s

27.05.2024Bora-Teamchef Denk bestätigt Abschied von Buchmann

(rsn) – Nach den Verwerfungen im Zusammenhang mit der Giro-Ausbootung von Bora – hansgrohe war bereits über einen bevorstehenden Abschied von Emanuel Buchmann berichtet worden. Nun bestätigte Te

27.05.2024Pogacar nach Giro-Triumph entspannt zur Tour

(rsn) – Die 107. Austragung des Giro d´Italia stand ganz im Zeichen von Tadej Pogacar (UAE Team Emirates). Der Slowene drückte der Rundfahrt vom Start weg seinen Stempel auf, gewann fast ein Drit

27.05.2024Giro-Debütant Steinhauser: “Grand Tours sind was für mich“

(rsn) – Mit einem Etappensieg und zwei dritten Plätzen kehrt Georg Steinhauser (EF Education – EasyPost) von seinem Grand-Tour-Debüt zurück. Der 22-jährige Allgäuer gehörte zu den großen Ü

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Mercan Tour Classic (1.1, FRA)