Bei Volta ao Alentejo stark unterwegs

Bike Aid: Dorn und Eisenbarth machen Hoffnung für Königsetappe

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Bike Aid: Dorn und Eisenbarth machen Hoffnung für Königsetappe"
Team Bike Aid ist derzeit in Portugal im Einsatz | Foto: Team Bike Aid

25.03.2023  |  (rsn) – Auf der 3. Etappe der Volta ao Alentejo (2.2) hat das Team Bike Aid seine zweite Top-Ten-Platzierung eingefahren. Nachdem der Franzose Leo Bouvier zum Auftakt Siebter geworden war, ließ Mountainbiker Pirmin Eisenbarth im Sprint eines dezimierten Feldes die gleiche Platzierung folgen. Dazu verpasste der ebenfalls aus dem Mountainbiking stammende Vinzent Dorn als 14. knapp die Top Ten.

"Es war eine ähnliche Situation im Finale wie am Donnerstag, nur dass der Berg etwas schwerer war und die Sprinter teilweise abgehängt waren“, berichtete Teamchef Matthias Schnapka gegenüber radsport-news.com.

Für Dorn sei das Finale aber nicht schwer genug gewesen, da am Ende 60 Fahrer nach 192 Kilometern in Estremoz den Sieg unter sich ausmachten – mit dem besten Ende für den Franzosen Cyril Barthe, der auch die Gesamtführung übernahm. Eisenbarth habe im Sprint "gut reingehalten", war Schnapka zufrieden, auch wenn "jetzt kein Erfolgsergebnis heraussprang", wie er anfügte.

Optimistisch stimmte den Teamchef aber die Kletterleistung von Dorn am letzten Berg des Tages, und auch die Leistung von Eisenbarth lässt vor der heutigen Königsetappe auf ein gutes Ergebnis hoffen. "Mit den beiden Jungs können wir einiges machen. Hoffentlich wird es auf der Königsetappe am Ende richtig schwer. Da wird sich dann zeigen, was die Bergleistungen von Vinzent und Pirmin Wert sind", so Schnapka, der zum Abschluss der Rundfahrt am Sonntag von einem Sprint ausgeht, in den dann Bouvier, Enzo Decker oder Adrian Zuger eingreifen sollen.

Von der Rundfahrt insgesamt ist Schnapka indes begeistert: "Eine schöne Rundfahrt, mit gutem Wetter und guten Straßen", befand er. Zum großen Bike Aid-Glück würde dann nur noch ein Spitzenergebnis fehlen. "Schauen wir mal, dass das heute was wird."

Results powered by FirstCycling.com

Weitere Radsportnachrichten

16.06.2024Aleotti meistert alle Schwierigkeiten und gewinnt Tour of Slovenia

(rsn) – Mit einer starken Vorstellung hat Giovanni Aleotti (Bora – hansgrohe) am letzten Tag 30. Tour of Slovenia (2.Pro) das Grüne Trikot verteidigt und sich knapp, aber letztlich souverän den

16.06.2024“Frühaufsteher“ Stosz krönt perfekte Felbermayr-Woche

(rsn) - Felt - Felbermayr hat sich mit einem weiteren Sieg aus Mauritius verabschiedet. Nachdem man bereits die Gesamtwertung und drei Etappen der Tour du Maurice (2.2) gewonnen hatte, ging auch das

16.06.2024Vollering zündet im letzten Sektor die Rakete

(rsn) – Nach dem Auftakt zur Tour de Suisse Women (2.WWT) hat Demi Vollering (SD Worx - Protime) auch das Bergzeitfahren über 15,7 Kilometer von Aigle nach Villars-sur-Ollon für sich entschieden.

16.06.2024Yates und Almeida: Teamkollegen und Gegner auf Augenhöhe

(rsn) - Das sieht man nicht alle Tage. Ungeniert beharken sich die beiden UAE-Emirates-Profis Joao Almeida und Adam Yates seit drei Etappen um den Gesamtsieg bei der bei der 87. Tour de Suisse. Ungew

16.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

15.06.2024Oberösterreich: Zoidl bringt sich vor Königsetappe in Position

(rsn) - Auf der anspruchsvollen 2. Etappe der Oberösterreich-Rundfahrt (2.2) hat Aaron Dockx (Alpecin – Deceuninck Development) einen Doppelschlag gelandet. Der Belgier setzte sich nach 105 Kilome

15.06.2024Aranburu nach Vaceks Attacke mit perfektem Bergaufsprint

(rsn) – Alex Aranburu (Movistar) hat die 4. Etappe der Belgium Tour (2.Pro) für sich entschieden und seinen ersten Sieg seit fast zwei Jahren gefeiert. Der 28-jährige Spanier ließ auf über 177 K

15.06.2024Slowenien: Paluta zwischenzeitlich virtueller Spitzenreiter

(rsn) - Das Taem Santic - Wibatech zeigt sich bei der hochklassig besetzten Tour of Slovenia (2.Pro) weiterhin von seiner offensiven Seite. Auf der 4. Etappe war der Pole Michal Paluta in der Ausrei

15.06.2024Lotto - Kern Haus erreicht beim Giro Next Gen sein Ziel

(rsn) - Am Vorschlusstag des Giro Next Gent (2.2u) hat es für das Team Lotto - Kern Haus - PSD Bank mit der erhofften Top-Ten-Platzierung geklappt. Auf der 182 Kilometer langen 7. Etappe, die mit ei

15.06.2024Almeida gönnt Adam Yates ein weiteres Erfolgserlebnis

(rsn) – UAE Team Emirates hat auch die 7. Etappe der 87. Tour de Suisse dominiert. Nach 118 Kilometern mit Start und Ziel in Villars-sur-Ollon, auf denen zumeist Ineos Grenadiers das Peloton anführ

15.06.2024Bilbao holt sich mit Plan B den ersten Saisonsieg

(rsn) – Giovanni Aleotti (Bora – hansgrohe) hat auf der Königsetappe der 30. Tour of Slovenia (2.Pro) nach großem Kampf sein Führungstrikot verteidigt. Dem 25-jährigen Italiener reichte dazu n

15.06.2024Vollering dominiert kurzen und heftigen Tour-de-Suisse-Auftakt

(rsn) - Demi Vollering (SD Worx – Protime) hat zum Auftakt der Tour de Suisse Women (2.WWT) den Konkurrentinnen keine Chance gelassen und sich mit einem weiteren überragenden Auftritt die 1. Etappe

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)