Schweizer provisorisch suspendiert und gesperrt

Mathias Flückiger positiv auf Anabol Zeranol getestet

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Mathias Flückiger positiv auf Anabol Zeranol getestet"
Mathias Flückiger | Foto: Cor Vos

19.08.2022  |  (rsn) – Am Vorabend der Mountainbike-Europameisterschaft in München wurde am Donnerstag ein positiver Dopingtest Mathias Flückigers (Thömus maxon Swiss Mountain Bike Racing) bekanntgegeben. Wie Swiss Cycling mitteilte, sei bei der A-Probe des Olympiazweiten von Tokio und Weltcupgesamtsiegers von 2021 bei den Schweizer Meisterschaften in Leysin am 5. Juni das Anabol Zeranol festgestellt worden.

Flückiger, der die Tour de Romandie (2.UWT) für die Schweizer Nationalmannschaft bestritt und als 45. beendete, wird wegen eines potentiellen Verstoßes gegen Anti-Doping-Bestimmungen gemäß dem Doping-Statut von Swiss Olympic per sofort provisorisch gesperrt und kann deswegen nicht an der Europameisterschaft am Freitag und der Weltmeisterschaft nächste Woche im französischen Les Gets antreten. Von seinem Team wurde der Schweizer, der sich noch nicht zum Fall geäußert hat, provisorisch suspendiert. Die Öffnung der B-Probe steht noch an.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • International Syrian Tour (2.2, SYR)