Betsema übernimmt X2O-Gesamtführung

Brand bleibt nach packendem Dreikampf Queen von Kortrijk

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Brand bleibt nach packendem Dreikampf Queen von Kortrijk"
Lucinda Brand (Telenet Baloise Lions) | Foto: Cor Vos

27.11.2021  |  (rsn) – Lucinda Brand (Baloise - Trek Lions) hat zum dritten Mal in Folge den Urban Cross in Kortrijk gewonnen. Im zweiten Lauf der X2O Badkamers Trofee setzte sie sich im Matsch in der letzten Runde von Ceylin Del Carmen Alvarado (Alpecin – Fenix) ab. Denise Betsema (Pauwels Sauzen – Bingoal) übernahm dank ihres dritten Platzes die Gesamtführung von Koppenberg-Siegerin Clara Honsinger (Cannondale), die Neunte wurde.

Nachdem sie am vergangenen Wochenende beim Weltcup in Koksijde nach vier Siegen in Folge mit Platz drei zufrieden sein musste, war Brand in Kortrijk nicht zu stoppen. Auch Pech zu Beginn konnte ihren siebten Saisonsieg nicht verhindern. "Ich hatte einen guten Start, aber dann gab es in der ersten Kurve den Sturz vor mir", blickte die Weltmeisterin auf den Ausrutscher der Führenden Sanne Cant (Iko – Crelan) zurück. "Ich konnte schnell zurückkommen, habe mich dabei aber auch übernommen", gab die 32-Jährige zu.

Trotzdem war Brand in der Schlussrunde eine Klasse für sich. Sie fuhr Alvarado auf den langen Geraden von vorne davon. "Ich ärgere mich, dass ich nicht gewinnen konnte. Aber Lucinda war etwas zu stark", analysierte die Zweitplatzierte ihre bislang beste Saisonleistung. Für den Kurs hatte sie lobende Worte: "In den letzten Jahren war es sehr schnell, da konnte man kaum Zeit verlieren oder gewinnen", erinnerte sie sich. Dieses Jahr waren die Bedingungen aber komplett anders. Durch den teils strömenden Regen veränderte sich die Oberfläche in eine Rutschbahn.

Das wurde auch Betsema zum Verhängnis. Mit blutender Hand erschien sie zum Ziel-Interview. "Ich bin in Overijse gegen einen Baum geprallt. Heute bin ich in der letzten Runde gegen eine Absperrung geprallt – und dabei habe ich die gleiche Stelle getroffen", berichtete die Nord-Holländerin, die trotz der ersten Position in der Gesamtwertung nicht zufrieden war. "Ich ärgere mich, dass ich in der letzten Runde noch so viel Zeit verloren habe", so Betsema.

Auch Yara Kastelijn (Iko – Crelan) stürzte im Rennen. Die Vierte vom Serienauftakt am Koppenberg vor knapp vier Wochen musste in Kortrijk mit Verdacht auf einen Handgelenksbruch aufgeben.

Tagesergebnis:
1. Lucinda Brand (Baloise - Trek Lions) 47:49
2. Ceylin Del Carmen Alvarado (Alpecin – Fenix) + 0:06
3. Denise Betsema (Pauwels Sauzen – Bingoal) + 0:35
4. Annemarie Worst (777) +0:47
5. Anna Kay (Starcasino) +0:48
6. Sanne Cant (Iko - Crelan) +0:51
7. Marion Norbert-Riberolle (Starcasino) +1:04
8. Maghalie Rochette (Specialized) +1:21
9. Clara Honsinger (Cannondale) +2:25
10. Christine Majerus (SD Worx) + 2:39

Gesamtwertung nach 2 von 8 Läufen:
1. Denise Betsema (Pauwels Sauzen – Bingoal) 1:39:19:07
2. Lucinda Brand (Baloise - Trek Lions) + 1:33
3. Ceylin Del Carmen Alvarado (Alpecin – Fenix) + 1:41
4. Clara Honsinger (Cannondale) +1:52
5. Annemarie Worst (777) +3:26

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Trofeo Serra de Tramuntana (1.1, ESP)