Belgien: Wiebes erobert die Gesamtführung

Amialiusik holt ersten internationalen Sieg seit fünf Jahren

Foto zu dem Text "Amialiusik holt ersten internationalen Sieg seit fünf Jahren"
Alena Amialiusik (Canyon - SRAM) | Foto: Cor Vos

24.06.2021  |  (rsn) – Alena Amialiusik (Canyon – SRAM) hat auf der 2. Etappe der Lotto Belgium Tour in Galmaarden ihren ersten Sieg auf internationaler Bühne seit der Auftaktetappe der tschechischen 2.2-Rundfahrt Gracia Orlova im Jahr 2016 gefeiert. Die 32-Jährige aus Belarus setzte sich am Donnerstag nach 137,5 Kilometern mit einer späten Attacke als Solistin durch und kam vier Sekunden vor der Niederländerin Lorena Wiebes (Team DSM) und der Belgischen Meisterin Lotte Kopecky (Liv Racing) ins Ziel.

Wiebes übernahm als Tageszweite die Gesamtführung von Jolien D'Hoore (SD Worx), die das Führungstrikot erst am Vortag in Brügge von Prologsiegerin Ellen van Dijk (Trek – Segafredo) übernommen hatte. Van Dijk wurde in Galmaarden Tagesvierte und schob sich im Gesamtklassement wieder auf den zweiten Platz vor.

Am Freitag beginnt und endet die Schlussetappe der viertägigen Rundfahrt in Geraardsbergen – mit einer seltenen Ankunft an der berühmten Kapelle am obersten Ende des berüchtigten Anstiegs Mur van Geraardsbergen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)