Internationale Meisterschaften - Männer

Vierfachsieg für Astana in Kasachstan, kein Titel für Israel

Foto zu dem Text "Vierfachsieg für Astana in Kasachstan, kein Titel für Israel"
Yevgeniy Fedorov (Astana – Premier Tech) | Foto: Cor Vos

19.06.2021  |  (rsn) - Von Freitag bis Sonntag finden in dieser Woche weltweit die Straßenrennen der Nationalen Meisterschaften statt. In dieser Meldung liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der Männer der wichtigsten Radsportnationen.

Kasachstan

Drei Tage nach Silber im Zeitfahren sicherte sich Yevgeniy Fedorov (Astana – Premier Tech) den nationalen Meistertitel auf der Straße. In Petropavlovsk verwies der Neoprofi gleich drei Teamkollegen auf die weiteren Plätze. Yevgeniy Gidich und Artyom Zakharov gewannen Silber und Bronze.

Israel

Nachdem er letzten Samstag bereits Silber im Zeitfahren gewann, entschied Vladislav Logionov das Straßenrennen in Beit Guvrin für sich. Damit hat Israel Start-Up Nation erstmals seit der Entstehung des Teams 2017 nicht den nationalen Meister in seinen Reihen. Bester Fahrer der WorldTour-Formation war Itamar Einhorn 1:55 Minuten hinter dem Sieger auf Rang drei. Saned Abu-Fares vom Development-Teil der Mannschaft fuhr zeitgleich mit dem Titelträger zur Silbermedaille.

Ecuador

(rsn) - Jonathan Caicedo oder Sergio Higuita? Die Frage stellten sich Kommentatoren und Zuschauer in dieser Saison oft. Denn die Trikots der Meister aus Ecuador und Kolumbien, die zudem beide für beide EF Education – Nippo fahren, waren nur schwer zu unterscheiden. Jefferson Cepeda (Androni Giocattoli – Sidermec) löste Caicedo am Freitag in Yahuarcocha als ecuadorianischen Meister auf der Straße ab und sorgt damit für etwas Entlastung beim Publikum, denn zumindest kommen die Meister der beiden Länder nun nicht mehr aus einem Team. Der 23-jährige Cepeda, der vor dem Giro d’Italia als Gesamtvierter der Tour of the Alps überzeugte, dann allerdings bei der ersten Grand Tour des Jahres über drei Wochen unsichtbar blieb, setzte sich gegen die Routiniers Byron Guama und Jorge Montenegro durch und feierte seinen ersten Titelgewinn bei der Elite.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)