Wegen Corona auch 2021 keine ZLM-Tour

Van Aert erstmals seit Blinddarm-OP wieder auf dem Rad

17.05.2021  |  (rsn) - Erstmals seit seiner Blinddarmoperation Anfang Mai hat sich Wout Van Aert (Jumbo - Visma) wieder auf sein Rad schwingen können. Der Belgier musste aufgrund einer Blinddarmentzündung seine Vorbereitung auf die Tour de France ändern und wird weder beim Critérium du Dauphiné noch bei der Tour de Suisse am Start stehen können. Wie Van Aert auf Strava dokumentierte, legte er am Sonntag eine 35 Kilometer lange, einstündige Fahrt in der Nähe von Herentals zurück- die er unter das Motto “Freiheit“ stellte. Wie Sporza vergangene Woche meldete, wird der 26-Jährige am 16. Juni bei den Belgischen Zeitfahrmeisterschaften starten, ehe er sich in einem Höhentrainingslager für die am 26. Juni in Brest beginnende Tour de France in Form bringen will.

+++
Wegen Corona auch 2021 keine ZLM-Tour

Die Organisatoren der ZLM Tour haben wegen der ungewissen Corona-Lage die für den 9. bis 13. Juni vorgesehen diesjährige Ausgabe der niederländischen Rundfahrt in das Jahr 2022 verschoben. Wie es in einer Pressemitteilung hieß, waren Gemeinden entlang der Strecke die angesichts der Unsicherheit über die geplante Lockerung der Koronamaßnahmen nicht bereit, die Durchführung der ZLM-Tour zuzulassen. “Wir würden insgesamt mehr als dreißig verschiedene Gemeinden durchqueren. Wir müssen von all diesen Orten eine Genehmigung einholen, um Rad fahren zu dürfen“, so ein Mitglied des Organisators Libéma Profcycling. “Wir erhalten nicht von allen Parteien eine Genehmigung Dies macht es unmöglich, die ZLM-Tour in diesem Jahr zu organisieren.“ Damit wird die fünftägige Rundfahrt bereits zum zweiten Mal in Folge ausfallen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine