Acht bekannte Gesichter und zwei Neuzugänge

Hrinkow präsentiert 2019 einen weltmeisterlichen Kader

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Hrinkow präsentiert 2019 einen weltmeisterlichen Kader"
Hrinkow Advarics Cycleang beim ersten Meeting in Steyr | Foto: Reinhard Eisenbauer

19.12.2018  |  (rsn) - In seine fünfte Saison geht das österreichische Kontinentalteam Hrinkow Advarics Cycleang. Die aus Steyr stammende Mannschaft bleibt speziell in der Transferpolitik bei ihrer konstanten Linie, denn von den zehn Fahrern aus dem Aufgebot 2018 verlängerten gleich acht ihre Verträge. Lediglich Nils Friedl verließ die Equipe, Sebastian Schönberger wechselte schon im Juni zum Zweitdivisionär Wilier-Triestina.

Schon bei der Gründung gehörten drei aktuelle Fahrer zum Stamm. Neben Dominik Hrinkow, der 2018 die Balance zwischen Athlet und Teammanager immer besser in Griff bekam, sind auch Bahnspezialist Andreas Graf und Sprintspezialist Andreas Hofer wieder mit dabei. Zusätzlich verlängerten die Österreicher Patrick Bosman, Daniel Eichinger und Markus Freiberger sowie das deutsche Duo Timon Loderer und Jonas Rapp.

Vom mittlerweile aufgelösten Team Feldbinder – Owayo - KTM stößt der 21-jährige Lukas Reckendorfer zu den Steyrern. Er gilt als Allrounder und ist wie der zweite Neuzugang Jonas Bokeloh noch ein Fahrer der Kategorie U-23. Mit dem 22-jährigen Deutschen konnten die Oberösterreicher einen endschnellen Mann an sich binden und außerdem einen, der das Regenbogentrikot schon trug. 2014 in Ponferrada gewann Bokeloh das Straßenrennen der Junioren. Seit seinem Titelgewinn wechselte er jährlich seine Mannschaft. Versuchte Bokeloh es zuerst in den Niederlanden bei der SEG Racing Academy, folgte ein Jahr beim Farmteam von Quick-Step. Dann ging es für den Frankfurter nach Irland zum AnPost Team. Im letzten Jahr fuhr er für das LKT Team Brandenburg. Nun will Bokeloh es in Österreich wissen.

Während Hrinkow Advarics Cycleang in der Österreichischen Bundesliga hinter Felbermayr - Simplon – Wels den zweiten Platz in der Mannschaftswertung belegten und sich bei ihren Jahreshighlights wie der Österreich Rundfahrt als auch im Teamzeitfahren bei den Weltmeisterschaften gut präsentierten, so fehlte im Jahr 2018 der Einzelsieg. Zuletzt gewann man vor zwei Jahren bei der Tour of Szeklerland zwei Etappen und die Gesamtwertung 2017.

Das oberösterreichische Team startet am 24. Februar beim Grand Prix Izola (UCI 1.2.) in die Saison. Eine Woche später olgt die offizielle Teampräsentation in der Stadthalle in Steyr.

Kader 2019 Hrinkow Advarics Cycleang
Jonas Bokeloh (GER), Patrick Bosman (AUT), Daniel Eichinger (AUT), Markus Freiberger (AUT), Andreas Graf (AUT), Andreas Hofer (AUT), Dominik Hrinkow (AUT), Timon Loderer (GER), Jonas Rapp (GER), Lukas Reckendorfer (AUT)

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)