Niederländer feiert einen Heimsieg

Schulting lässt bei Tacx Pro Classic drei Belgier hinter sich

Foto zu dem Text "Schulting lässt bei Tacx Pro Classic drei Belgier hinter sich "
Peter Schulting (Monkey Town, mitte) war im Vierersprint der Tacx Pro Classic der Stärkste. | Foto: Cor Vos

13.10.2018  |  (rsn) – Peter Schulting (Monkey Town) hat die 2. Austragung der Tacx Pro Classic (1.1) gewonnen. Der Niederländer setzte sich in seiner Heimat nach 208 Kilometern von Middelburg nach Neeltje Jans im Sprint einer vier Fahrer starken Spitzengruppe vor den Belgiern Dries De Bondt (Verans Willems), Jerome Baugnies (Wanty-Groupe Gobert) und Jelle Wallays (Lotto Soudal) durch. Für den 31-Jährigen war es der dritte Saisonsieg, nachdem er zuletzt zwei Etappen der Turul Romaniei (2.2) für sich hatte entscheiden können.

Gleich zu Beginn des Rennens setzten sich vier Fahrer mit Lokalmatador Dylan Bouwmans (Metec) vom Feld ab und fuhren sich einen Maximalvorsprung von acht Minuten heraus. Bei starkem Wind entlang der Küste zerfiel das Peloton bereits nach 50 Kilometern in zwei Teile, allerdings hatte die Konstellation nicht allzu lange Bestand. Erst 90 Kilometer vor dem Ziel zerfiel das Peloton erneut. Diesmal lösten sich 25 Mann aus dem Feld und bildeten, als es auf die Zeeland-Brücke ging, die ersten Verfolger des Spitzenquartetts, das noch vier Minuten an Vorsprung aufwies.

Nach 150 Kilometern hatte die 25 Verfolger zur Spitzengruppe aufgeschlossen, so dass nun knapp 30 Mann, darunter auch U23-Weltmeister Marc Hirschi und der Deutsche Niklas Märkl (beide Sunweb Development) das Rennen anführten, gefolgt vom Peloton, das noch eine gute Minute Rückstand aufwies. 30 Kilometer vor dem Ziel ging es erneut auf die Windkante, so dass sich elf Mann aus der Spitzengruppe nach vorne verabschiedeten und sich zügig einen Vorsprung von 20 Sekunden herausfahren. Das Feld folgte eine weitere halbe Minute dahinter.

Die elf späten Ausreißer um Hirschi attackierten sich im Finale, für einige Kilometer lag auch der U23-Weltmeistern mit drei weiteren Fahrern aussichtsreich in Führung, wurden aber gut fünf Kilometer vor dem Ziel wieder eingefangen. Fast postwendend formierte sich die Gruppe um Schulting, die es bis ins Ziel schafft.

Endstand:
1. Peter Schulting (Monkey Town)
2. Dries De Bondt (Verandas Willems) s.t.
3. Jerome Baugnies (Wanty-Groupe Gobert)
4. Jelle Wallays (Lotto Soudal)

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)