Belgier möchte wieder Tour-Vuelta-Double bestreiten

De Gendt plant schon am ersten Urlaubstag für die neue Saison

Foto zu dem Text "De Gendt plant schon am ersten Urlaubstag für die neue Saison"
Thomas De Gendt (Lotto Soudal) nach seinem Etappensieg bei der Spanien-Rundfahrt 2017 | Foto: Cor Vos

27.10.2017  |  (rsn) - An seinem ersten Urlaubstag plant Thomas De Gendt (Lotto Soudal) bereits für die kommende Saison. Der Belgier, der in diesem Jahr mit seinem Etappensieg bei der Vuelta a Espana sein GrandTour-Triple komplettierte, veröffentlichte am gestrigen Donnerstag sein Wunschprogramm für 2018.

Demnach will sich De Gendt wieder auf die bedeutenden Rundfahrten fokussieren, darunter wie schon in diesem Jahr das Double aus Tour de France und Vuelta a Espana. Der 31-Jährige plant aber auch Starts bei den Ardennenklassikern Flèche Wallonne und Lüttich-Bastogne-Lüttich sowie das WM-Straßenrennen am 30. September in Innsbruck.

De Gendts Saisonstart wäre demnach wie schon 2017 bei der Tour Down Under in Australien, gefolgt von Paris-Nizza und der Katalonien-Rundfahrt im März, der Tour de Romandie Ende April sowie dem Critérium du Dauphiné als Tour-Generalprobe. “Den Oktober habe ich noch nicht”, fügte der Teamkollege von André Greipel und Marcel Sieberg an.

Ob es allerdings genauso kommen wird, steht noch nicht fest, wie De Gendts Trainer Paul Van Den Bosch in einem Retweet andeutete. "Und ich dachte, wir würden am 10. November über Dein Programm sprechen“, so der Belgier.

Thomas De Gendts Wunschplan für 2018:

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)