Deutschland, Luxemburg und Schweiz

Ab 2018 gemeinsame U23-Meisterschaften

Foto zu dem Text "Ab 2018 gemeinsame U23-Meisterschaften "
Max Kanter (Sunweb Development, Mi.) wurde 2017 Deutscher U23-Meister. | Foto: Team Sunweb Development

20.10.2017  |  (rsn) - Erstmals seit 1992 wird es 2018 in der Altersklasse U23 wieder gemeinsame Straßen-Meisterschaften von Deutschland, der Schweiz und Luxemburg geben. Rudolf Scharping, Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR), stellte die Pläne am Donnerstag am Rande der Europameisterschaften im Berliner Velodrom vor.

Demnach wird der Landkreis Unna in Westfalen am 17. Juni Gastgeber dieser Titelkämpfe sein, die künftig im jährlichen Wechsel von den drei Verbänden organisiert und eine Woche vor den Straßen-Meisterschaften der Elite Ausgetragen werden. Die daraus resultierenden höheren Starterfelder sollen die Attraktivität der Veranstaltung steigern. In Unna werden die nationalen Champions auf einem 10,6 Kilometer langen Rundkurs ermittelt (169,6 Kilometer), Start und Ziel ist am Schloß Opherdicke bei Holzwickede. Jeder Verband ermittelt dabei seinen eigenen Meister.

"Von dieser Kooperation werden alle profitieren: die Fahrer, die Verbände und die Ausrichter, weil sich die Qualität der Veranstaltung und das Leistungsniveau der Fahrer durch die höheren Anforderungen verbessern wird“, sagte Scharping in Berlin.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)