Anzeige
Anzeige
Anzeige

Toft Madsen siegt in Herbiers vor Bjerg

Dänen dominieren in Frankreich den Chrono des Nations

Foto zu dem Text "Dänen dominieren in Frankreich den Chrono des Nations"
Martin Toft Madsen (BHS-Almeborg-Bornholm) hat den Chrono des Nations gewonnen. | Foto: Cor Vos

15.10.2017  |  (rsn) - Mit einem dänischen Doppelerfolg ist in Frankreich der Chrono des Nations (1.1) zu Ende gegangen. Bei dem Zeitfahrwettbewerb im Département Vendée setzte sich am Sonntag Martin Toft Madsen (BHS-Almeborg-Bornholm) vor seinem Landsmann Mikkel Bjerg (Giant-Castelli) durch und feierte seinen dritten Saisonsieg.

Der 32 Jahre alte Dänische Zeitfahrmeister benötigte für den 49,7 Kilometer langen Parcours in Les Herbiers 59:58 Minuten und blieb damit als einziger der 27 Teilnehmer unter der Marke von einer Stunde. Mit 1:22 Minuten Rückstand sicherte sich der erst 18-jährige Bjerg, der vor einem Monat im norwegischen Bergen U23-Zeitfahrweltmeister geworden war, den zweiten Platz knapp vor dem Spanier Jonathan Castroviejo (Movistar/+1:25), der 2016 hinter Vasil Kiryienka Rang zwei belegt hatte. Der zweimalige Chrono-Gewinner aus Weißrussland war ebenso wenig am Start wie Tony Martin (Katusha-Alpecin), der von 2011 bis 2013 dreimal in Folge in Les Herbiers gesiegt hatte.

Anzeige

Bester heimischer Fahrer war Stephane Rossetto (Cofidis/+1:47) auf Rang vier. Als letzter französischer Profi hatte Sylvain Chavanel im Jahr 2014 den Zeitfahrwettbewerb gewinnen können. Der 38-Jährige vom Zweitdivisionär Direct Energie wurde diesmal nur Zehnter.

Endergebnis:
1. Martin Toft Madsen (BHS-Almeborg-Bornholm) 59:58
2. Mikkel Bjerg (Giant-Castelli) +1:22
3. Jonathan Castroviejo (Movistar) +1:25
4. Stephane Rossetto (Cofidis) +1:47
5. Victor Campenaerts (LottoNL-Jumbo) +2:02

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige