Kurzfristige Kürzung wegen finanzieller Probleme

Giro del Trentino der Frauen diesmal nur ein Eintagesrennen

Foto zu dem Text "Giro del Trentino der Frauen diesmal nur ein Eintagesrennen"
Evelyn Stevens (Specialied-lululemon) gewann 2013 den Giro del Trentino. | Foto: Cor Vos

19.06.2014  |  (rsn) – Wenige Tage vor dem Start des Giro del Trentino der Frauen haben die Organisatoren bekannt gegeben, dass die dreitägige Rundfahrt diesmal nur als Eintagesrennen ausgetragen werden kann. Dafür seien finanzielle Schwierigkeiten verantwortlich, wie es hieß. Renndirektor Paolo Leonardi beklagte, dass die Vorbereitungs-Rundfahrt auf den Giro Donne diesmal keine Unterstützung von der Provinregierung erhalten habe.

„Vielleicht ist es wegen der (ökonomischen) Krise, aber die trifft jedermann. Wir wollen mehr Klarheit und erwarten Antworten“, sagte Leonardi. Juri Tiengo, Vorsitzender des Renn-Kommitees, ergänzte: „Unser Rennen gehört zu den Top Ten weltweit und wir möchten gleiche Chancen, es verdient den gleichen Respekt wie das Männerennen.“

Tatsächlich finden sich in den Siegerlisten der vergangenen fünf Jahre große Namen wie Nicole Cooke, Emma Pooley, Judith Arndt, Linda Villumsen und Evelyn Stevens (Specialied-lululemon), die 2013 die Gesamtwertung für sich entschied.

Ursprünglich sollte der Giro del Trentino Alto Adige (2.1) am Freitag beginnen. Nun wird er am Samstag als 108 Kilometer langes Eintagesrennen der Kategorie 1.1 stattfinden. Die Organisatoren rechnen damit, dass die großen Teams alle am Start stehen werden.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine