Spanier rettet sich vor dem Feld ins Ziel

Valverde gewinnt Roma Maxima

Foto zu dem Text "Valverde gewinnt Roma Maxima"
Alejandro Valverde (Movistar) gewinnt auch die 2. Etappe der Andalusien-Rundfahrt. | Foto: Cor Vos

09.03.2014  |  (rsn) - Alejandro Valverde (Movistar) hat die Roma Maxima (Kat. 1.1) gewonnen. Der Spanier rettete sich nach 195 Kilometern mit knappem Vorsprung vor dem heranrauschenden Peloton ins Ziel und feierte seinen sechsten Saisonerfolg. Hinter dem Spanier gewann der Italiener Davide Appollonio (Ag2r) den Sprint des Feldes vor seinem Landsmann Sonny Colbrelli (Bardiani CSF).

Mit Antonio Parrinello (Androni) und Domenico Pozzovivo (Ag2r), der bis kurz vor dem Ziel noch gemeinsam mit Valverde an der Spitze gelegen hatte, folgten zwei weitere Italiener auf den Plätzen vier und fünf.

Als bester Deutscher belegte Simon Geschke (Giant-Shimano) hinter dem Italiener Alessandro Bazzana (United Healthcare), dem Kolumbianer Jarlinson Pantano (Colombia) und dem Belgier Philippe Gilbert (BMC) Rang neun. Die Top Ten komplettierte der Italiener Mauro Finetto (Neri Sottoli).

Valverde hatte die letzten Kilometer des Rennens gemeinsam mit Pozzovivo in Führung gelegen. Das Peloton war dem Duo aber immer näher gekommen und konnte zumindest noch den Italiener stellen, während Valverde aufgrund seiner Endgeschwindigkeit mit wenigen Metern Vorsprung den Sieg einfuhr.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • GP Stad Zottegem (1.1, BEL)
  • Grand Prix des Marbriers (1.2, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)