8. Strade Bianche: Sagan wieder Zweiter

Kwiatkowski siegt in Siena nach später Attacke

Foto zu dem Text "Kwiatkowski siegt in Siena nach später Attacke"
Michal Kwiatkowski (Omega Pharma-Quick Step) gewinnt die 8. Strade Bianche. | Foto: Cor Vos

08.03.2014  |  (rsn) - Michal Kwiatkowski (Omega Pharma-Quick Step) hat am Samstag die 8. Ausgabe der Strade Bianche (Kat. 1.1). Der Polnische Meister setzte sich nach 197 Kilometer von San Gimigliano nach Sienna bei der Fahrt über die Schotterpisten der Toskana nach einer Attacke auf dem letzten Kilometer vor dem Slowaken Peter Sagan (Cannondale/+0:19) durch, der wie im Vorjahr Zweiter wurde. Rang drei ging an den Spanier Alejandro Valverde (Movistar/+0:35).

Vierter wurde der Italiener Daminao Cunego (Lampre-Merida) vor dem Tschechen Roman Kreuziger (Tinkoff Saxo) - beide mit je 40 Sekunden Rückstand - und dem Schweizer Fabian Cancellara (Trek/+0:59), der Strade Bianche 2008 und 2012 gewinnen konnte.

Als bester Deutscher belegte Simon Geschke (Giant-Shimano/+2:51) hinter dem Australier Cadel Evans (BMC/+1:44), seinem französischen Teamkollegen Warren Barguil (+2:02)und dem Niederländer Wout Poels (Omega Pharma-Quick Step/+2:11) den zehnten Platz.

Für den 23-jährigen Kwiatkowski war es bereits der fünfte Saisonerfolg.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine