Freispruch aufgehoben

NADA begrüßt CAS-Urteil im Fall Sinkewitz

Foto zu dem Text "NADA begrüßt CAS-Urteil im Fall Sinkewitz"
Patrik Sinkewitz (Meridiana Kamen) | Foto: ROTH

24.02.2014  |  (rsn) – Die Nationale Anti-Doping-Agentur NADA hat die Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofs CAS begrüßt, der Patrik Sinkewitz wegen Dopings mit Wachstumshormonen zu einer achtjährige Sperre verurteilt hat.

„Die Entscheidung bestätigt unsere Rechtsauffassung, von der wir nie abgewichen sind. Es ist auch ein Beweis dafür, dass es sich lohnt, in der Anti-Doping-Arbeit einen langen Atem zu haben“, erklärte NADA-Vorstand Lars Mortsiefer.

Der 33 Jahre alte Sinkewitz war im Februar 2011 positiv auf das Wachstumshormon HGH getestet worden. Das Deutsche Sportschiedsgericht (DIS) hatte den 33 Jahre alten Hessen im Juni 2012 vom Dopingvorwurf freigesprochen und in seiner Begründung Zweifel an der wissenschaftlichen Zuverlässigkeit des Testverfahrens geäußert.

Die drei CAS-Richter hoben den Freispruch am Montag allerdings auf und folgten damit dem Antrag der NADA.

Sinkewitz’ Anwalt Rainer Cherkeh kritisierte den CAS und warf dem obersten Sportgericht unter anderem vor, dass es sich geweigert habe, „ein von der WADA bereits in 2012 als zuverlässig eingesetztes neues HGH-Testverfahren zum Gegenbeweis und Nachweis seiner Unschuld zu nutzen.“

Sinkewitz war zunächst suspendiert worden und konnte erst nach dem DSI-Freispruch im Sommer 2012 wieder Rennen bestreiten. Damals war er vom kroatischen Continental-Team Meridiana-Kamen verpflichtet worden, für das er am vergangenen Freitag noch Platz zwei bei der Trofeo Laigueglia in Italien belegt hatte. In seinem Urteil wurde die damalige Suspendierung von einem Jahr und drei Monaten angerechnet. Sinkewitz muss zudem die Verfahrenskosten tragen und auch noch eine Geldstrafe zahlen.

Der ehemalige T-Mobile-Profi war nicht zu einer Stellungnahme zu erreichen. Auch vom Bund Deutscher Radfahrer (BDR) lag am Abend noch keine Reaktion vor.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)