Olympische Spiele

Internet-Nutzer stören Fernsehsignal beim Straßenrennen

Foto zu dem Text "Internet-Nutzer stören Fernsehsignal beim Straßenrennen"

Alexander Winokurow setzte sich im olympischen Straßenrennen durch. Foto: Christian Charisius

29.07.2012  |  London (dapd). Die Fernseh-Übertragung des olympischen Straßenrennens der Männer ist am Samstag durch rege Internet-Aktivitäten der Zuschauer an der Strecke erheblich gestört worden. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) teilte am Sonntag mit, dass es zu einem Ausfall des GPS-Signals kam und mehrere Fernsehsender Informationen zur Strecke und zu den Zwischenzeiten des Rennens nicht übermitteln konnten.

IOC-Sprecher Mark Adams sagte, dass "Hunderttausende Zuschauer" am Streckenrand während des Rennens Fotos und Kurzmitteilungen auf Facebook und Twitter veröffentlicht hätten. Das hätten wir eigentlich voraussehen können, kommentierte Adams die Panne. Die Organisatoren in London hatten die Olympischen Sommerspiele als die ersten Social-Media-Spiele angekündigt und Athleten wie Zuschauer ermuntert, regen Gebrauch von sozialen Netzwerken zu machen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)