Start bei Zeitfahren am Mittwoch ungewiss

Cancellara zieht sich Schulterprellung zu

Foto zu dem Text "Cancellara zieht sich Schulterprellung zu"
Fabian Cancellara im Ziel des Olympischen Straßenrennens von London | Foto: ROTH

28.07.2012  |  London (dapd) - Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Fabian Cancellara hat sich bei seinem Sturz im olympischen Straßenrennen offenbar keinen Schlüsselbeinbruch, sondern nur eine Schulterprellung zugezogen. Dies ergab die Untersuchung im Krankenhaus.

Außerdem sei es zu einer "Einblutung in die Muskeln" gekommen, wie das Olympia-Team der Schweiz am späten Samstagabend über Twitter mitteilte. Ob Cancellara beim olympischen Zeitfahren an den Start gehen wird, werde zu einem späteren Zeitpunkt entschieden, hieß es.

Der Schweizer Kapitän war 15 Kilometer vor dem Ziel in einer Kurve nach einem Fahrfehler gestürzt und hatte sich an der rechten Schulter verletzt. Cancellara hatte sich erst bei der Flandern-Rundfahrt am 1. April einen vierfachen Bruch des rechten Schlüsselbeins zugezogen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)