Nach Ankunft in London

Tony Martin begeistert vom Olympischen Dorf

Foto zu dem Text "Tony Martin begeistert vom Olympischen Dorf"
Tony Martin | Foto: ROTH

27.07.2012  |  London (dapd) - Tony Martin hat sich bei seiner ersten Teilnahme an Sommerspielen begeistert vom Olympischen Dorf gezeigt. "Wahnsinn, was die hier für eine kleine Stadt aus dem Boden gestampft haben. Toll ist vor allem der Kontakt zu den anderen Athleten anderer Sportarten und Nationen", schrieb der Zeitfahrweltmeister auf seiner Internetseite. Martin gibt sein Olympia-Debüt am Samstag im Straßenrennen, vier Tage später gilt er im Zeitfahren trotz seines Kahnbeinbruchs als Medaillenkandidat.

Von der Isolierung der Zimmer war der 27-Jährige allerdings nicht so angetan. "Als einer irgendwo im Haus duschte, dachte ich, ich werde in meinem Bett gleich mit nass, weil es so laut war. Die Geräuschisolierung ist also nicht die beste. Aber für Olympia macht man das alles gerne mit", schrieb Martin. Die Einrichtung sei eher spartanisch und gleiche der einer Jugendherberge.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine