Slowake und Briten führen Prämienrangliste an

Sagan und Sky sahnen bei der Tour auch finanziell ab

Foto zu dem Text "Sagan und Sky sahnen bei der Tour auch finanziell ab"
Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) | Foto: ROTH

17.07.2012  |  (rsn) - Das britische Team Sky und der Slowake Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) sind nach  den ersten zwei Wochen Tour de France nicht nur sportlich, sondern auch in finanzieller Hinsicht die großen Gewinner.

Wie die niederländische Website wielerland.nl meldete, fuhr der dreifache Etappengewinner Sagan mit 47.000 Euro allein bereits mehr Preisgelder und Prämien ein als die meisten Teams. So kommt Argos-Shimano bisher nur auf 7.220 Euro, das schwer dezimierte Rabobank-Team strich 20.700 Euro ein, vor allem dank des Etappensiegs von Luis Leon Sanchez.

In der Prämeinwertung der Mannschaften führt Team Sky mit 77.920 Euro vor Liquigas-Cannondale (57.200) und Europcar (43.390). Auf den Plätzen vier udn fünf folgen Lotto-Belisol (41.8140) und FDJ-Big Mat (41.170).

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine