Katusha-Kapitän Vierter nach 8. Tour-Etappe

Mentschow pirscht sich an das Podium heran

Foto zu dem Text "Mentschow pirscht sich an das Podium heran"
Katusha-Kapitän Denis Mentschow ist bei der Tour de France jetzt Vierter im Gesamtklassement. | Foto: ROTH

08.07.2012  |  (rsn) – Die Akzente im Gesamtklassement der 99. Tour de France setzten bisher andere, aber im Sog von Bradley Wiggins (Sky), Titelverteidiger Cadel Evans (BMC) und dem Italiener Vincenzo Nibali (Liquigas-Cannnodale) hat sich Denis Mentschow (Katusha) am Ende der ersten Woche ohne großes Aufsehen auf den vierten Platz vorgearbeitet.

Am Samstag noch hatte der 34 Jahre alte Russe das Favoriten-Trio im Schlussanstieg der 7. Etappe ziehen lassen müssen. 24 Stunden später kam Mentschow aber mit der ersten Verfolgergruppe ins Ziel im schweizerischen Porrentruy und belegte Rang acht des Tagesklassements, zeitgleich mit Wiggins, Evans und Nibali.

„Ich habe mich heute gut gefühlt und bin mit Selbstvertrauen ins Rennen gegangen. Ich wusste, dass ich in der Spitzengruppe würde bleiben müssen, denn die heutige Etappe würde wichtig fürs Gesamtklassement sein“, sagte der Katusha-Kapitän nach dem Rennen. „Ich bin mit dem heutigen Resultat zufrieden und wie ich die ersten Bergetappen bewältigt habe, stimmt mich zuversichtlich.“

Das morgige erste lange Zeitfahren der diesjährigen Tour geht Mentschow nach eigenen Worten gelassen an. „Ich bin jetzt zwar Vierter im Gesamtklassement, aber das kümmert mich momentan recht wenig“, erklärte der Routinier. „Wir haben immer noch zwei Wochen vor uns, so dass es zu früh ist, schon über die Gesamtwertung zu reden.“

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine