Genaue Diagnose erst am Montagmorgen möglich

Tony Martin vor dem Tour-Aus?

Foto zu dem Text "Tony Martin vor dem Tour-Aus?"
Tony Martin (Omega Pharma-QuickStep) im Ziel der 1. Etappe der Tour de France | Foto: ROTH

01.07.2012  |  Lüttich (dapd) - Eine genaue Diagnose über die Schwere der Handverletzung von Tony Martin (Omega Pharma-QuickStep) ist erst am Montagmorgen möglich. Die linke Hand des Zeitfahr-Weltmeisters ist nach seinem Sturz auf der 1. Etappe der 99. Tour de France, die Martin trotzdem zu Ende fuhr, noch zu stark geschwollen.

 Das teilte Teamsprecher Alessandro Tegner am Sonntagabend nach einer Untersuchung im Krankenhaus mit. Brüche im Schulterbereich konnten bei dem 27-Jährigen allerdings ausgeschlossen werden.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine