Fünfter Sieg in einem Tour-Prolog

Cancellara zieht mit Hinault gleich

Foto zu dem Text "Cancellara zieht mit Hinault gleich"
Fabian Cancellara (RadioShack-Nissan) hat in Lüttich wie 2004 bereits den Prolog zur Tour de France gewonnen. | Foto: ROTH

01.07.2012  |  Lüttich (dapd/rsn) - Fabian Cancellara (RadioShack-Nissan) ist mit seinem Prolog-Sieg in Lüttich gleich zweimal in die Bestenlisten der Tour de France gerollt. Mit seinem fünften Sieg zum Auftakt einer Frankreich-Rundfahrt - nach 2004, 2007, 2009 und 2010 - schloss der Schweizer zu Rekordhalter Bernard Hinault auf. Eddy Merckx hatte ebenfalls fünf Siege verbucht, einen davon jedoch in einem Mannschaftszeitfahren.

Cancellara fuhr auf den 6,4 Kilometern von Lüttich zudem den sechstschnellsten Prolog mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 53,2 Kilometern pro Stunde. Rekordhalter ist der Brite Chris Boardman, der 1994 in Lille über 7,2 Kilometer einen Schnitt von 55,1 km/h erreichte.

„Der Sieg heute gibt mir viel Motivation für das, was jetzt kommt“, kommentierte Cancellara am Samstag seinen ersten Saisonsieg. „Angesichts der schwierigen letzten Monate mit meinem Sturz hätte ich mir keinen besseren Start wünschen können.“

Der Berner zeigte sich auch erstmals nach Wochen wieder ausgesprochen selbstbewusst. Zuletzt hatte er in seiner Spezialdisziplin bittere Niederlagen einstecken müssen, so etwa bei der Tour de Suisse. „Heute waren es wie 6,4 Kilometer in einem Velodrom. Es fühlte sich an wie in einem Tunnel. Ich habe mich auf mich selbst konzentriert und nicht auf die anderen Fahrer geachtet. Ich bin ein Spezialist (in Zeitfahren) und das heute war ein Beweis dafür“, so der vierfache Zeitfahrweltmeister.

Cancellara gestand aber auch ein, dass zum Tour-Auftakt speziell auf seinen Schultern ein gewaltiger Druck lastete – auch in Folge der jüngsten negativen Schlagzeilen über sein Team, in dem sich nach internen Querelen und der Dopinganklage gegen Johan Bruyneel erste Auflösungserscheinungen feststellen ließen.

Bei der Tour soll das nun alles vergessen sein. „Wir hatten einen großartigen Auftakt und jetzt ist viel Druck von uns genommen. Die Tour kann jetzt beginnen und morgen (am Sonntag) werden wir ein großartiges RadioShack-Nissan-Team sehen“, kündigte der Träger des Gelben Trikots an.

Die schnellsten Prologe der Tour de France:
1. 55,1 km/h: Chris Boardman (Großbritannien) 1994 in Lille (7,2 km)
2. 54,1 km/h: Chris Boardman 1998 in Dublin (5,6 km)
3. 53,6 km/h: Fabian Cancellara (Schweiz) 2007 in London (7,9 km)
4. 53,5 km/h: Fabian Cancellara 2004 in Lüttich (6,1 km)
5. 53,4 km/h: Fabian Cancellara 2010 in Rotterdam (8,9 km)
6. 53,2 km/h: Fabian Cancellara 2012 in Lüttich (6,4 km)

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)