Eisel und Knees mit Helferrollen in Frankreich

Sky will mit Wiggins den Tour-Himmel stürmen

Foto zu dem Text "Sky will mit Wiggins den Tour-Himmel stürmen"
Bradley Wiggins (Sky) will auch bei der Tour de France das Gelbe Trikot erobern. | Foto: ROTH

21.06.2012  |  (rsn) – Christian Knees hat es auch im zweiten Jahr in Folge geschafft, in das Tour-Aufgebot seines hochkarätig besetzten Sky-Teams berufen zu werden. Der 31 Jahre alte Rheinbacher wird bei seiner insgesamt siebten Tour-Teilnahme vor allem für die beiden Kapitäne Bradley Wiggins und Mark Cavendish arbeiten müssen. Das Ziel des britischen WorldTour-Teams ist klar: Der Tour-Sieg soll her - und für den soll der 32 Jahre alte Wiggins sorgen.

Der Britische Meister gilt nach seinen Gesamtsiegen bei Paris-Nizza, der Tour de Romandie und dem Critérium du Dauphiné neben Titelverteidiger Cadel Evans als großer Favorit auf den Gesamtsieg. Der 27 Jahre alte Cavendish will in den Sprints seinen Siegeszug aus den vergangenen fünf Jahren fortsetzen, als er nicht weniger als 20 Etappen gewinnen konnte.

Diesmal hat der Weltmeister mit dem erfahrenen Österreicher Bernhard Eisel und dem allerdings nur einen expliziten Anfahrer an seiner Seite. Der Norweger Edvald Boasson Hagen wird auf den Flachetappen zwar ebenfalls in Cavendishs Sprintzug arbeiten, aber vor allem auf den mittelschweren Teilstücken zählt er ebenfalls zu Wiggins’ Helfern, obwohl ihm bei der Tour 2011 gleich zwei Etappensiege gelangen.

Für Wiggins steht vor allem in den Bergen eine hochkarätige Helfferriege bereit, angeführt vom Australier Michael Rogers, der zuletzt die Bayern-Rundfahrt gewann und Dauphiné-Zweiter wurde. Dazu kommen sein Landsmann Richie Porte, der britische Vuelta-Zweite Chris Froome und der Weißrusse Kanstantsin Siutsou.

Die Teamleitung setzt den Schwerpunkt zwar auf die Eroberung des Gelben Trikots setzen, doch auch Cavendish soll Etappensiege einfahren, wie Teammanager Manager Dave Brailsford betonte: „Unsere Priorität hat die Gesamtwertung mit Bradley, aber das bedeutet nicht, dass wir die Sprints vernachlässigen oder Marks Ambitionen für das Grüne Trikot“, erklärte Brailsford.

Wiggins kommentierte selbstbewusst den Vertrauensbeweis der Teamleitung. „Ich habe sehr lange auf diesen Moment gewartet und ich werde alles tun, was in meiner Macht steht, die Tour de France zu gewinnen”, erklärte der Tour-Vierte von 2009, der bisher die beste Saison seiner Karriere absolviert.

Die beiden Sky-Sprinter akzeptierten die Entscheidung der Teamleitung klaglos, den Schwerpunkt auf die Gesamtwertung zu setzen. „Ich weiß, dass es der Angriff auf das Tour-Podium mit schwerer machen wird, die Erfolge aus den vergangenen Jahren zu wiederholen. Aber es ist ein Traum, in einem britischen Team zu fahren, dass die Chance hat, das Gelbe Trikot zu gewinnen“, erklärte der 27 Jahre alte Cavendish.

Boasson Hagen kündigte sogar an, sich nahezu komplett in die Dienste von Wiggins und Cavendish stellen zu wollen. „Bradley ist ein fantastischer Kapitän, und wir alle haben großes Vertrauen in ihn, dass er ein wirklich starkes Rennen fährt“, sagte der 25-jährige Allrounder. „Das gleiche gilt für Cav, er ist der beste Sprinter der Welt und ich werde beiden helfen, so gut ich nur kann. Sollte sich mir die Chance auf einen Etappensieg bieten, werde ich sie natürlich ergreifen, aber ich habe eine Rolle im Team, die ich erfüllen muss, alles andere wäre ein Bonus“, so Boasson Hagen.

Das Sky-Aufgebot: Bradley Wiggins, Edvald Boasson Hagen, Mark Cavendish, Bernhard Eisel, Chris Froome, Christian Knees, Richie Porte, Michael Rogers, Kanstantsin Siutsou

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Bredene Koksijde Classic (1.HC, BEL)
  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)