Spanisches Magazin berichtet

Fuentes soll Contador Insulinspritzen verabreicht haben

Foto zu dem Text "Fuentes soll Contador Insulinspritzen verabreicht haben"
Alberto Contador (Saxo Bank) hat sein Comeback in Sicht. | Foto: ROTH

23.04.2012  |  (rsn) – Laut einer Meldung des spanischen Magazins Interviu hat ein ehemaliger Masseur des Liberty Seguros-Teams unter Eid ausgesagt, dass er gesehen habe, wie Alberto Contador während der Tour de France 2005 mit Insulinspritzen präpariert wurde.

Die anonyme Quelle soll diese Vorwürfe am 11. Mai 2011 im Zusammenhang mit Contadors Verhandlung vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS wegen Clenbuterol-Dopings vor Mitarbeitern der Internationalen Anti-Doping-Agentur WADA erhoben haben.

Demnach habe der damalige Teamarzt Eufemiano Fuentes allen Fahrern des Liberty Seguros-Temas das Insulin verabreicht. Contador war damals Teamkollege unter anderem von Roberto Heras und Joseba Beloki.

Contadors Anwälte hätten die Anschuldigungen bestritten und verhindern können, dass der Masseur auch vor den CAS zitiert wurde. Es ist nicht bekannt, ob im Zuge der im vergangenen November wieder aufgenommenen staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen Fuentes der Zeuge vereidigt wird.

Fuentes und Contadors damaligem Teamchef Manolo Saiz, die beiden Schlüsselfiguren der Operacion Puerto, droht eine Haftstrafe. Angeblich sollen Contador und der Italiener Ivan Basso, der seine Verwicklung in den Fuentes-Blutdopingskandal zugegeben hat, als Zeugen vorgeladen werden.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Presidential Cycling Tour of (2.UWT, TUR)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Finistère (1.1, FRA)
  • Liège - Bastogne - Liège (1.2U, BEL)
  • Arno Wallaard Memorial (1.2, NED)
  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Belgrade Banjaluka (2.1, BIH)
  • Vuelta Ciclista del Uruguay (2.2, URY)
  • Tour de Iskandar Johor (2.2, MAS)