Portugiese feiert ersten Saisonsieg

Cardoso zum Auftakt der Vuelta a Castilla y Leon der Schnellste

Foto zu dem Text "Cardoso zum Auftakt der Vuelta a Castilla y Leon der Schnellste"
Manuel Cardoso (RadioShack) fällt für Paris-Tours aus. | Foto: ROTH

13.04.2012  |  (rsn) – Manuel Cardoso (Caja Rural) hat den Auftakt der auf drei Tage verkürzten Vuelta a Castilla y Leon (Kat. 2.1) gewonnen. Der 29-jährige Portugiese entschied die 1. Etappe über 159,2 Kilometer mit Start und Ziel in Salamanca im Massensprint vor dem Spanier Enrique Sanz (Movistar) für sich und sicherte seinem Team den ersten Saisonsieg. Cardoso, der zum Jahresende 2011 von RadioShack zum spanischen Zweitdivisionär gewechselt war, übernahm auch die Führung in der Gesamtwertung.

Platz drei ging an den Spanier Francisco Pacheco (Gios) , Vierter wurde der Italiener Danilo Napolitano (Acqua & Sapone). Rang fünf belegte Cardosos Landsmann Sergio Ribeiro (Efapel).

Bestimmt wurde die Etappe bis ins Finale hinein von vier Ausreißern, die sich nach 55 Kilometern absetzen konnten. Der Russe Sergey Shilov (Lokosphinx), der Kolumbianer Walter Pedraza (EPM), der Schwede Alexander Wetterhall (Endura) und der Belgier Romain Zingle (Cofidis) konnten sich einen Vorsprung von rund sieben Minuten herausfahren, bevor im Feld die Zügel angezogen wurden.

Vier Kilometer vor dem Ziel war die Flucht des Quartetts beendet und im folgenden Massensprint konnte Cardoso den ersten Erfolg für seine neue Mannschaft unter Dach und Fach bringen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tro-Bro Léon (1.1, FRA)
  • Giro del Belvedere (1.2U, ITA)
  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)