Niederländer gewinnt 2. Etappe der Sarthe Rundfahrt

Kreder machts wie vor einem Jahr

Foto zu dem Text "Kreder machts wie vor einem Jahr"
Michel Kreder (Garmin-Barracuda) | Foto: ROTH

04.04.2012  |  (rsn) - Im strömenden Regen von Angers hat der Niederländer Michel Kreder (Garmin-Barracuda) die zweite Etappe der Sarthe-Rundfahrt (Kat. 2.1) gewonnen. Kreder setzte sich nach 98 Kilometern im Sprint vor dem Italiener Sacha Modolo (Colnago CSF Inox) und dessen Landsmann und Teamkollegen Sonny Colbrelli durch.

Bereits vor einem Jahr hatte Kreder die zweite Etappe der Sarthe-Rundfahrt gewonnen und damals seinen ersten Profisieg eingefahren. Sein jüngerer Bruder Raymond Kreder, ebenfalls bei Garmin-Barracuda unter Vertrag, wurde Tagesvierter gefolgt vom Franzosen Nacer Bouhanni (FDJ).

Auftaktsieger Denis Galimzyanov (Katusha) war auf dem finalen Rundkurs zu Fall gekommen und konnte nicht mehr in die Entscheidung um den Tagessieg eingreifen. Neuer Gesamtführender ist nun Modolo.

Lange Zeit bestimmte das französische Ausreißerduo David LeLay (Saur-Sojasun) und Pierre Rolland (Europcar) das Geschehen. 15 Kilometer vor dem Ziel waren die beiden Ausreißer aber wieder gestellt.

Die Rundfahrt wird am Nachmittag mit einem 6,8 Kilometer langen Einzelzeitfahren rund um Angers fortgesetzt.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)