Gute Nachricht für Tony Martin und Evans

Tour de France 2012 mit fünf zusätzlichen Zeitfahrkilometern

Foto zu dem Text "Tour de France 2012 mit fünf zusätzlichen Zeitfahrkilometern"
Cadel Evans (BMC) im Zeitfahren der Tour de France 2011 | Foto: ROTH

02.03.2012  |  (rsn) - Das wird Tony Martin freuen: Bei der Tour de France 2012 wird es insgesamt 101,5 Zeitfahrkilometer geben, fünf mehr als bisher. Wie der Technische Direktor Jean-Francois Pescheux erklärte, habe die Vermessung der beiden langen Zeitfahren neue Entfernungen ergeben.

So ist die 9. Etappe von Arc-et-Senans nach Besançon 41,4 statt wie bisher angegeben 38 Kilometer lang. Die 19. Etappe von Bonneval nach Chartres führt über insgesamt 53,5 statt über 52 Kilometer. An der Länge des Prologs in Lüttich ändert sich dagegen nichts. Das Zeitfahren durch die wallonische Metropole beträgt nach wie vor 6,1 Kilometer.

Die zusätzliche Kilometer bevorteilen auch Titelverteidiger Cadel Evans und werden dagegen die Chancen von Andy Schleck schmälern. Bei der Tour de France 2011 nahm der Australier im entscheidenden Zeitfahren von Grenoble dem Luxemburger auf 42,5 Kilometern 2:31 Minuten ab und fuhr Schleck noch aus dem Gelben Trikot. Die Etappe gewann Tony Martin mit sieben Sekunden Vorsprung auf Evans.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine