Angeblich Streit wegen strenger Diät

Kehrt Contador nicht mehr zu Saxo Bank zurück?

Foto zu dem Text "Kehrt Contador nicht mehr zu Saxo Bank zurück?"
Alberto Contador und Bjarne Riis bei einer Pressekonferenz vor dem Start der Tour de France 2011 | Foto: ROTH

02.03.2012  |  (rsn) – Dem Saxo Bank-Team droht nach der Dopingsperre gegen Kapitän Alberto Contador und dem damit verbundenen Punktabzug nicht nur der Entzug der WorldTour-Lizenz. Wie sporten.dk unter Verweis auf eine nicht näher genannte Quelle meldet, sei es längst nicht sicher, dass der Spanier nach Ablauf seiner Sperre im August wieder zum dänischen Rennstall zurückkehrt. Als potenzieller neuer Arbeitgeber wird das spanische Movistar-Team genannt.

Ein Grund für einen möglichen Abschied vom Rennstall von Bjarne Riis soll dessen Philosophie in Ernährungsfragen sein, mit der sich Contador nicht anfreunden könne. Bei Saxo Bank gibt es demnach klare Vorgaben für das, was die Fahrer essen sollen und was nicht. Vor allem die Idee einer strengen Diät soll Contador nicht gefallen. Der 29 Jahre alte Spanier ist bekannt dafür, dass er süße und kalorienreiche Nahrung mag. Riis soll Contador schon mehrmals unter vier Augen für dessen seiner Meinung nach unangemessene Ernährung kritisiert haben.

Saxo Bank hatte den noch bis Ende 2013 laufen Vertrag mit dem zweifachen Tour-Sieger nach dessen Verurteilung auflösen müssen. Riis hat aber bereits deutlich gemacht, dass er von einer Rückkehr seines Top-Stars ausgeht.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine