Zweijahresvertrag für den Rückkehrer

Vuelta-Sieger Cobo unterschreibt bei Movistar

Foto zu dem Text "Vuelta-Sieger Cobo unterschreibt bei Movistar"
Juan José Cobo (Geox-TMC) | Foto: ROTH

30.12.2011  |  (rsn) – Vuelta-Sieger Juan José Cobo hat beim spanischen Movistar-Team einen Zweijahresvertrag bis Ende 2013 unterschrieben. Der 30-jährige Spanier fuhr bereits in der Saison 2010 für den Rennstall von Eusebio Unzue, der damals noch Caisse d’Epargne hieß.

In dieser Zeit blieb der Kletterspezialist allerdings erfolglos – nach eigenen Angaben waren Depressionen die Ursache für die Leistungsschwäche -, so dass er zu Saisonbeginn zum Zweitdivisionär Geox-TMC wechselte. Beim Rennstall von Mauro Gianetti, der unter den Namen Saunier Duval, Scott und Fuji Servetto antrat, stand Cobo von 2004 bis Ende 2009 unter Vertrag. Das Team wird nach dem Rückzug des Sponsors aufgelöst.

Bei Movistar soll sich Cobo, der im September völlig überraschend die Vuelta a Espana gewann, mit seinem aus einer Dopingsperre zurückkehrenden Landsmann Alejandro Valverde in den großen Rundfahrten die Kapitänsrolle teilen.

"Ich bin sehr zufrieden, da Movistar eine der stärksten Mannschaften der Welt ist. Und ich erhalte hier die Chance, in den wichtigsten Rennen des Kalenders dabei zu sein", kommentierte Cobo seine Rückkehr zu Unzues Team. „2010 fuhr ich schon mal unter seiner Leitung, aber damals liefen die Dinge nicht so gut. Ich denke, wir beide waren enttäuscht und ich bin mir sicher, dass jetzt alles besser wird.“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)