Berliner unterschreibt Einjahresvertrag

Voß bleibt beim Endura Racing-Team

Foto zu dem Text "Voß bleibt beim Endura Racing-Team"
Paul Voß (Endura Racing) | Foto: ROTH

27.10.2011  |  (rsn) – Paul Voß wird auch in der Saison 2012 für das britische Endura Racing-Team fahren. Das bestätigte der 25 Jahre alte Berliner am Donnerstag gegenüber Radsport News. „Ich bleibe bei Endura und habe noch mal für ein Jahr unterschrieben. Ich wollte nicht mehr länger warten und darauf hoffen, dass sich eine andere Tür öffnet“, so Voß, der zur Saison 2011 vom aufgelösten Milram-Team zum Drittdivisionär wechselte. „Das Team hat personell noch mal ordentlich aufgestockt und ich fühle mich hier gut aufgehoben.“

Am Mittwoch hatte Endura die Verpflichtung der Australier Zakkari Dempster und Dean Windsor sowie des Briten Jon Tiernan-Locke (alle vom britischen Continental-Team Rapha Condor – Sharp) bekannt gegeben. Zuvor hatte die Teamleitung bereits drei Zugänge gemeldet: Dabei handelt es sich um die Briten Ian Bibby, Jonathan McEvoy (beide von Motorpoint, einem weiteren britischen Continental-Rennstall) und Erick Roswell.

Details zu seinem Rennkalender 2012 kennt Voß noch nicht. „Aber ich denke, es wird im Prinzip das gleiche Programm sein wie dieses Jahr. Ich glaube eher sogar mit ein paar hochwertigen Rennen mehr“, so der Allrounder, der nach zwei schweren Verletzungen zu Saisonbeginn erst im Herbst so richtig ins Rollen kam. So wurde er Ende September Dritter bei der französischen Rundfahrt Tour du Gévaudan Languedoc-Roussillon (Kat. 2.2); einige Tage später gewann er in Spanien das Mehretappenrennen Cinturo de l'Emporda (Kat. 2.2).

Im kommenden Jahr will sich Voß komplett auf die Straße konzentrieren. Deshalb wird er in diesem Winter keine Crossrennen bestreiten. Eine Ausnahme könnte der Dritte der Deutschen Cross-Meisterschaften von 2010 aber machen: „Eventuell starte ich bei den deutschen Meisterschaften im Januar in Kleinmachnow. Das ist ja quasi bei mir vor der Haustür“, sagte Voß.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)