Olympische Spiele von London sind das große Ziel

Thomas verzichtet 2012 auf die Tour de France

Foto zu dem Text "Thomas verzichtet 2012 auf die Tour de France"
Geraint Thomas (Sky) bei der Tour de France | Foto: ROTH

25.10.2011  |  (rsn) – Geraint Thomas (Sky) wird 2012 zugunsten der Bahnwettbewerbe bei den Olympischen Spiele in London auf die Tour de France verzichten. Das kündigte der 25-jährige Waliser im Gespräch mit BBC Sport Wales an. Stattdessen will sich Thomas, der in diesem Jahr die Bayern-Rundfahrt gewann, im Mai beim Giro d’Italia auf seinen Saisonhöhepunkt im August vorbereiten.

„Die Olympischen Ziele sind mein Hauptziel, das ich in keiner Weise gefährden will. Und eine Heim-Olympiade hast du nur einmal im Leben, die Tour dagegen findet jedes Jahr statt“, sagte der Britische Straßenmeister von 2010.

Einer ähnlichen Saisonplanung war Thomas bereits im Jahr 2008 gefolgt. Damals gewann er bei den Olympischen Spielen von Peking mit dem britischen Team die Goldmedaille in der Mannschaftsverfolgung. „Davor noch die Tour zu fahren hätte was von einem Glücksspiel. Ich könnte in guter Form sein, aber auch ziemlich müde“, erklärte der Rundfahrtspezialist, der in diesem Jahr die Tour de France auf Rang 31 beendet hatte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Gran Piemonte (1.Pro, ITA)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)