Tour de France 2012

Cavendish: "Wir wollen Grün und Gelb"

Foto zu dem Text "Cavendish:
Mark Cavendish (Sky) bei der Präsentation der 99. Tour de France | Foto: ROTH

18.10.2011  |  (rsn) – Obwohl das Olympische Straßenrennen nur fünf Tage nach dem Ende der Tour de France stattfinden wird, will Weltmeister Mark Cavendish nicht die 99. Frankreich-Rundfahrt vorzeitig verlassen.

„Ich fahre bis nach Paris“, so der 26 Jahre alte Brite bei der Streckenpräsentation am Dienstag in Paris. „Ich denke, dass die meisten Olympia-Favoriten auch die Tour fahren, das bringt mich also in keine schlechte Ausgangslage“, sagte Cavendish, der auch gleich den Grund nannte, warum er bis zur 20. Etappe durchhalten will: „Wenn ich auf den Champs-Élysées gewinnen will, muss ich die Tour beenden.“ Es wäre der dritte Triumph in Folge auf der Pariser Prachtmeile. „Danach sind es zwar nur noch fünf Tage, aber es ist, wie es ist. Ich werde versuchen, vier Wochen lang mein Bestes zu geben.“

Im Gegensatz zu seinem bisherigen Teamchef Rolf Aldag glaubt Cavendish nicht, dass es bei der Tour 2012 zu Interessenskonflikten mit seinem Teamkollegen Bradley Wiggins kommen wird, der das Gelbe Trikot anpeilt – zumal mit 96 Zeitfahrkilometern so viele wie seit Jahren nicht mehr auf dem Programm stehen.

Aldag hatte vor einigen Tagen im Interview mit cyclingnews.com bezweifelt, dass Team Sky der Spagat zwischen Grünem und Gelbem Trikot gelingen wird. Zuletzt hatte Team Telekom im Jahr 1997 sowohl die Gesamtwertung (Jan Ullrich) als auch die Punktewertung (Erik Zabel) gewinnen können.

„In der Vergangenheit haben das auch schon Teams geschafft. Wir sind stark genug, um das zu packen. Also werden wir versuchen, Gelb und Grün zu erobern“, sagte Cavendish, der in diesem Jahr erstmals die Punktewertung der Tour de France für sich entscheiden hat.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Gran Piemonte (1.Pro, ITA)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)