WDR überträgt live

Rund um Köln 2010 wieder mit Profiteams

Foto zu dem Text "Rund um Köln 2010 wieder mit Profiteams"

Artur Tabat

Foto: ROTH

12.11.2009  |  (rsn) – Nachdem bei Rund um Köln in diesem Jahr nur Nationalteams antreten durften, werden am Ostermontag 2010 wieder Profiteams zu dem rheinischen Klassiker zugelassen. Das berichtete der Kölner Stadtanzeiger. Demnach wird auch der Westdeutsche Rundfunk WDR, auf dessen Drängen hin zur 93. Auflage Profimannschaften keine Starterlaubnis erhielten, das Rennen live übertragen. Gestartet wird im Oberbergischen, das Ziel liegt wie im Vorjahr am Rheinauhafen. Zudem werden zwei Jedermannrennen ausgetragen.

„Wir haben 2010 wieder einen Wettkampf mit Profis. Der WDR überträgt live“, bestätigte Organisator Artur Tabat, und sagte mit Blick auf die vergangene Saison: “Zum Glück ist diese furchtbare Zeit nun vorbei.“ Die Entscheidung der Organisatoren, nur Mannschaften im Nationaldress starten zu lassen, hatte für viel Kritik gesorgt, das Interesse der Zuschauer aber nicht beeinträchtigt. So lagen die Einschaltquoten bei bemerkenswerten zehn Prozent. „Das war der Grund für den WDR zu sagen: Wir übertragen auch diesmal. Aber diesmal richtig, also mit Fabrikteams“, sagte Tabat, der mit der Firma Schwalbe und der Kreissparkasse Köln bereits zwei Sponsoren vermelden kann. „Mit anderen Interessenten kann ich nun mit Rückenwind verhandeln“, so Tabat weiter.

Auch Interessenten aus dem Fahrerlager gibt es bereits. So wird das deutsche Team Milram nach einjähriger Abstinenz wieder mit von der Partie sein. Am Rande der Straßen-WM Ende in Mendrisio ist Tabat nach eigenen Angaben von den Milram-Kapitänen Gerald Ciolek und Linus Gerdemann angesprochen worden, die beide bei Rund um Köln starten wollen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Maroc (2.2, MAR)