"Eines Tages auf´s Tour-Podium"

Kreuziger hat große Pläne

Foto zu dem Text "Kreuziger hat große Pläne"

Roman Kreuziger (Liquigas)

Foto: ROTH

03.05.2009  |  (rsn) - Roman Kreuziger (Liquigas) hat sein erstes Saisonziel erreicht. Der Tscheche, der am Mittwoch 23 Jahre alt wird, feierte bei der Tour de Romandie den zweiten Rundfahrtsieg seiner Karriere. Bei seinem nächsten Saisonhöhepunkt, der Tour de France, wird der oberste Platz auf dem Podium aber wesentlich schwerer zu erreichen sein. Im Hinblick auf seine Ambitionen beim größten Radrennen der Welt zeigte sich Kreuziger zwar zurückhaltend, ließ aber dennoch viel Selbstbewusstsein anklingen.

„Mein Ziel ist es, eines Tages bei der Tour auf dem Podium zu stehen. Aber zum jetzigen Zeitpunkt ist es noch ein bisschen früh zu sagen, ob ich das Kaliber von Fahrern wie Miguel Indurain oder Lance Armstrong habe“, sagte der Rundfahrtspezialist nach dem ProTour-Rennen durch die Westschweiz, wo er nach seinem Sieg auf der Königsetappe, unterstützt von einem starken Team, am letzten Tag nichts mehr anbrennen ließ.

Auf dem Weg nach Frankreich macht Kreuziger im kommenden Monat nochmals Station in der Schweiz, die sich zu einem guten Pflaster für ihn entwickelt hat. Im Juni wird der Jungstar bei der Tour de Suisse antreten, wo er im Vorjahr sensationell die Gesamtwertung gewann. „Ich will meinen Titel verteidigen und dann zusammen mit Vincenzo Nibali Liquigas bei der Tour anführen“, kündigte Kreuziger selbstbewusst an.

Bereits im Vorjahr führten er und Nibali das italienische ProTour-Team an, allerdings ohne mit den Allerbesten mithalten zu können. Trotzdem deutete das junge Duo damals schon an, dass in Zukunft mit ihm zu rechnen sein wird. Kreuziger wurde Zweiter der Nachwuchswertung und belegte Platz 13 der Gesamtwertung. Nibali, damals 23 Jahre alt, schloss die Tour auf Rang 20 ab.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)