"Ich muss noch Gewicht machen"

Armstrong zu schwer für Siege

Foto zu dem Text "Armstrong zu schwer für Siege"

Lance Armstrong beherrscht auch in Europa die Schlagzeilen im Radsport.

22.03.2009  |  (rsn) - So weit hinten beendete Lance Armstrong in seiner Karriere nur wenige Rennen! Erst in der zweiten Gruppe mit 8:19 Minuten Rückstand erreichte der siebenmalige Toursieger auf Platz 125 das Ziel in San Remo. "Es war schnell", sagte er nach seinem Europa-Comeback zum Internetanbieter cyclingnews.com, bevor er schnell Richtung Hotel verschwand.

Sein Team Astana hatte unterwegs den Anschein erweckt, als wolle es ein Zeichen setzen. Am 4,7 Kilometer langen Anstieg zum Le Mànie 85 Kilometer vor dem Ziel machte die Truppe mit sieben Fahrern das Tempo. "Was für ein Rennen! Schnell, verrückt, aber großartig", berichtete Armstrong später auf seiner Twitter-Seite. "Meine Beine fühlten sich gut an. Ich hatte eine schlechte Position zu Beginn der Cipressa, also war mein Tag gelaufen."

Armstrong fiel nach der Cipressa und auf dem Poggio zurück. Ihm fehlte deutlich die Leichtigkeit der erfolgreichen Jahre. "Ich muss auch noch etwas Gewicht machen", gab der Tourminator ehrlich zu. Er hatte sich bei seiner achten Teilnahme am Frühjahrsklassiker von Mailand an die Blumen-Riviera sicher mehr erhofft. Seine beste Platzierung liegt 13 Jahre zurück. 1996 erreichte er als Elfter das Ziel. Das war kurz vor seiner Krebserkrankung. Drei Jahre nach seiner besten Zeit und seinem Rücktritt bereitet er sich nun auf die Tour und den Giro d'Italia vor.

"Es ist toll, wieder an die 190 Meilen auf dem Rad zu fahren“, scheint Armstrong trotzdem zufrieden. „Glückwunsch an Cavendish zu seinem spektakulären Sieg", fügte Armstrong auf seiner Website hinzu.

Mark Cavendish und Heinrich Haussler, die den ersten und zweiten Platz belegten, sind 14 bzw. 12 Jahre jünger als Armstrong. Bei der ersten Teilnahme des Texaners war Cavendish sieben Jahre alt. Kann Armstrong die Zeit noch mal zurückdrehen?

Armstrongs bisherige Platzierungen bei Mailand-San Remo:

1993: Platz 221994: als Weltmeister Platz 991995: Platz 731996: 11. Platz1999: Platz 1182000: Platz 1082002: Platz 442008: Platz 125

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • New Zealand Cycle Classic (2.2, NZL)