Maaskant gewinnt Tour de Normandie

Lamonta kehrt mit leeren Händen aus Frankreich heim

02.04.2007  |  (Ra) - Martijn Maaskant (Rabobank Continental) hat die Tour de Normandie gewonnen. Der 23-jährige Niederländer hatte bei der acht Etappen umfassenden Rundfahrt nach dem fünften Teilstück die Gesamtführung übernommen und auf den letzten drei Etappen erfolgreich verteidigt. Zweiter wurde der Däne Kristoffer Nielsen (Team GLS9, Dritter Masskants Landsmann und Teamgefährte Tom Leezer.

Die Schlussetappe am Sonntag über 142 km von Bagnoles nach Caen entschied der Norweger Edvald Boasson Hagen (Team Maxbo Bianchi) vor dem Italiener Mattia Parravicini (Kio-ENE/DMT) und dem Belgier Jurgen Roelandts (Davitamon-Win for Life-Jong Vlaanderen) für sich.

Ohne zählbare Erfolge kehrte das deutsche Continental Team 3C Gruppe-Lamonta aus Frankreich zurück. Als bester Lamonta-Fahrer belegte Björn Papstein im Gesamtklassement Platz 20. Tobias Erler, der mit zwei neunten Plätzen für die besten Tagesergebnisse des Teams aus Rheda-Wiedenbrück gesorgt hatte, musste auf der letzten Etappe wegen einer Erkältung aussteigen. "Die Normandie-Rundfahrt war eine gute Vorbereitung für Rund um Köln am Ostermontag", hakte Teamchef Holger Sievers das Rennen schnell ab.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine