UCI will ihm die Lizenz lassen

Führt Saiz 2007 wieder ein ProTour-Team?

Von Christoph Adamietz

26.10.2006  |  Wird der in den spanischen Blutdopingskandal verstrickte Manolo Saiz auch im kommenden Jahr eine Mannschaft in der ProTour führen? Wie die belgische Zeitung Nieuwsblad berichtet, könnte der Ex-Teammanager von Liberty Seguros auch im kommenden Jahr seine ProTour-Lizenz behalten. Nieuwsblad beruft sich dabei auf UCI ProTour Manager Alain Rumpf.

Somit dürften auch die ProTour-Chancen von Astana stark gesunken sein. Beim neuen kasachischen Rennstall hatte man auf die von Saiz gehaltene Lizenz des ehemaligen Liberty Seguros-Teams spekuliert.

Der Spanier denkt indes nicht daran, seine ProTour Lizenz zu verkaufen oder an jemand anderen zu übertragen. Somit müsste sich das Team Astana um eine neue ProTour-Lizenz bewerben.

Doch nicht genug der Unstimmigkeiten, gibt es zwischen Astana und Saiz nach wir vor Streitigkeiten, wem denn nun überhaupt Fahrer wie Alexander Winkourow "gehören". Im Extremfall müsste der Kasache sogar sein Astana-Team verlassen und für die Mannschaft von Manolo Saiz an den Start gehen.

Wie es heisst, befindet sich Saiz bereits in Gesprächen mit einem großen spanischen Ölkonzern, der ein mögliches neues Team finanziell unterstützen soll.

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine