Kontakt zu Euskaltel

Beloki plant sein Comeback

18.03.2007  |  (Ra) - Joseba Beloki, dessen Name auch im Zusammenhang mit der Operacion Puerto fiel und der vor einigen Wochen seinen Rücktritt vom Profiradsport erklärt hatte, scheint seine Meinung geändert zu haben. Gegenüber der spanioschen Zeitung El Correo Vasco kündigte der ehemalige Liberty-Seguros-Star an, noch in dieser Saison in den Wettkampfsport zurückkehren zu wollen.

“Ich möchte gerne noch zwei Jahre Rennen fahren und warte auf ein interessantes Angebot“, so der 33-jährige Baske. Sogar ein Comeback in einem ProTour-Team scheint für Beloki nicht ausgeschlossen zu sein. „Ich habe mit einigen schon Kontakt aufgenommen. Euskaltel? Wäre gut möglich.“

Offenbar nimmt sich Beloki Ivan Basso als Vorbild, der ebenfalls unter Dopingverdacht steht, aber nach seiner Trennung von CSC mit dem ehemaligen Armstrong-Team Discovery Channel schnell einen neuen Arbeitgeber gefunden hatte. „Es hilft uns, dass Ivan wieder Rennen fährt“, so der Tour-Zweite von 2002.“ Ich habe mich entschlossen weiterzumachen – der Grund, warum ich nicht fahre, ist nicht, dass ich bestraft worden wäre, sondern dass es mein altes Team Liberty Seguros nicht mehr gibt.“

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine