Duell mit Kashechkin

Lang will sein Bergtrikot behalten

Von Matthias Seng

09.08.2006  |  Den Kampf um das Gelbe Trikot hat Team Gerolsteiner verloren. Aber ein Trikot gilt es auf der heutigen Abschlussetappe der Deutschland-Rundfahrt für die Eifel-Equipe doch zu verteidigen: Sebastian Lang möchte nur zu gerne das auf der Arlberg-Etappe eroberte gepunktete Trikot des besten Bergfahrers auch in Karlsruhe tragen.

Schärfster Konkurrent des deutschen Zeitfahrmeisters ist der Kasache Andrej Kashechkin sein. „Ich gehe davon aus, dass sich Jens Voigt aus dem Kampf ums Bergtrikot heraus hält“, sagte Gerolsteiners Sportlicher Leiter Christian z einem möglichen weiteren Konkurrenten. Voigt ist mit einem Punkt Rückstand Dritter der Bergwertung, wird sich aber wohl mit Gelb zufrieden geben.

Die Entscheidung zwischen den punktgleichen Lang und Kashechkin (beide haben je 21 Zähler) wird bei Rennkilometer 58,6 in Lahr fallen. Dort steht die einzige Bergwertung des heutigen Tages auf dem Programm, ein Anstieg der 3. Kategorie. Dort bekommt der Erste drei Punkte, der Zweite zwei und der Dritte einen Punkt.

Lang liegt dank gewonnen Bergwertung der höchsten Kategorie am Hahntennjoch noch vor dem Teamkollegen von Alexander Winokurow. Wenn es nach dem 26-jährigen Erfurter geht, wird das auch die Rangfolge am Ende des heutigen Tages sein. „Ich werde alles daran setzen, das Trikot zu verteidigen“, sagte Land. „So oft komme ich nicht mehr in den Genuss, in der Bergwertung bei einem ProTourRennen ganz vorne zu sein.“

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • BinckBank Tour (2.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)