Tim auf Tour - Etappe 7

Nicht Fisch, nicht Fleisch

Von Tim Klinger

08.08.2006  |  Das war heute nicht Fisch und nicht Fleisch. Herausgesprungen ist beim Zeitfahren ein Mittelfeldplatz, mit dem ich nicht wirklich zufrieden sein kann. Dabei lief es gar nicht mal schlecht. Ich bin mit einem runden Tritt und mit ruhigem Oberkörper gefahren. Beim Zeitfahren der Sachsen-Tour hatte ich noch zu dicke Gänge getreten, das wollte ich diesmal vermeiden.

Aber auf dem Kurs von Bad Säckingen waren die Fahrer vorne, die die dicksten Gänge treten konnten – und dazu habe ich nicht gezählt. Mir fehlte schlichtweg die Kraft.

Die Bergetappen haben eben doch richtig reingehauen, auch wenn ich bei keiner vorne habe mithalten können. Acht Tage Deutschland-Tour haben mich ganz schön geschlaucht. Meine Muskulatur bereitet mir Probleme, die Beine tun weh. Ich bin froh, wenn ich die Abschlussetappe überstanden habe. Ich hoffe doch, dass die Kollegen die Sache morgen ruhiger angehen lassen.

Auf jeden Fall heißt es dann bei Team Wiesenhof: Alle für Gerald. Vielleicht geht wieder früh eine Gruppe. Die Sprinterteams, uns eingeschlossen, werden aber alles versuchen, das Feld geschlossen nach Karlsruhe zu bringen. Und wer weiß: Vielleicht holt sich Gerald seinen zweiten Sieg bei dieser Deutschland-Tour!

Tim Klinger feiert seine Premiere bei der Deutschland-Tour. Der 21-jährige Jung-Profi vom deutschen Zweitdivisionsteam Wiesenhof-Akud überzeugte zuletzt als Gesamtsechster der Sachsen-Tour und soll seinen Kapitän Gerhard Trampusch als Edelhelfer besonders in den Bergen unterstützen. Für Radsport aktiv führt Klinger, der im nächsten Jahr zu Gerolsteiner wechseln wird, ein Tour-Tagebuch, in dem er über seine Erlebnisse auf und neben der Strecke berichtet.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • BinckBank Tour (2.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)