Entzug der Einladung droht

Tour ohne Wino und Jaksche?

Von Christoph Adamietz

31.05.2006  |  Schlechte Nachrichten für Alexander Winokurow und Jörg Jaksche: Nach einer Meldung der spanischen Sportzeitung AS wollen die Organisatoren der Tour de France als Reaktion auf den spanischen Blutdopingskandal das nun unter dem Namen Würth startende ehemalige Liberty Seguros-Team von der Frankreich Rundfahrt ausladen.

Wird es tatsächlich dazu kommen, müssen sich Winokurow und Jaksche neue Teams suchen, um am 1. Juli in Straßburg starten zu können. Mitten in der Saison und so kurz vor Beginn der Tour dürfte das aber ein schweres Unterfangen werden./p>

Der ehemalige Tourchef Jean Marie Leblanc kündigte an, dass die veranstaltende ASO energische Maßnahmen gegen die Teams ergreifen werde, die in den Dopingskandal verwickelt sind. Gemäß der ProTour-Bestimmungen kann die ASO das Team von Manolo Saiz aber (noch) nicht ausladen. Um die Startberechtigung zurücknehmen zu können, müssen die Organisatoren das Urteil der UCI abwarten. Nur wenn Saiz die ProTour Lizenz entzogen bekommt, kann Würth von der Tour de France ausgeladen werden.

Für das mit einer Wildcard zur Tour eingeladene Zweitdivisionsteam Communidad Valenciana, dessen Vize-Direktor Ignacio Labarta in den Skandal verwickelt ist, sind die Chancen auf eine Teilnahme noch geringer. Da die Mannschaft nur den Status eines Continental Professional Teams besitzt, kann sie von ProTour Rennen auch wieder ausgeladen werden. Eben davon möchte die ASO laut AS Gebrauch machen, auch wenn dies noch nicht offiziell bestätigt wurde.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)