27. Bayern-Rundfahrt

Hondo trifft auf Zabel, Ciolek und Kopp

Von Matthias Seng

03.05.2006  |  Die Bayern-Rundfahrt scheint bei den Sprintern beliebt zu sein. Nachdem die Veranstalter in den Vorjahren mit Erik Zabel, Jean-Patrick Nazon, Jan Svorada oder Stuart O’Grady schon große Namen hatten verpflichten können, kommt diesmal Danilo Hondo nach Bayern. Das Continental Team Lamonta, bei dem der 32jährige Cottbusser vor kurzem fürs Erste seine neue sportliche Heimat gefunden hat, tritt mit seinem Star bei der 27. .Auflage der Bayern Rundfahrt (24. bis 28. Mai) an.

Hondo präsentiert sich nach über einem Jahr Zwangspause in guter Form. Beim Mai-Klassiker „Rund um den Henninger Turm“ schaffte er als Dritter erneut den Sprung aufs Podium. Zuvor hatte er bei der Niedersachsen-Rundfahrt Platz Zwei in der Gesamtwertung hinter Alessandro Petacchi belegt. Bei den Etappenankünften war Hondo immer vorne dabei, nur zum heiß ersehnten Sieg hat es bisher nicht gereicht. Bei der Bayern Rundfahrt soll der erste Saisonerfolg her.

Die Konkurrenz für Hondo wird groß sein. Erik Zabel und Sebastian Siedler treten für das Team Milram an, David Kopp und René Haselbacher sind die Speerspitzen von Gerolsteiner. Team Wiesenhof-Akud kommt mit dem Deutschen Meister Gerald Ciole, der am Henninger Turm Platz Zwei belegte.

Knapp 800 Kilometer lang ist die Strecke zwischen Gunzenhausen und Cham. Weitere Etappenstädte sind Starnberg, Grassau, Übersee, Bad Birnbach, Plattling und Deggendorf. Zu den Höhepunkten zählen die zweite Etappe von Starnberg nach Grassau, das 25 Kilometer lange Einzelzeitfahren von Plattling nach Deggendorf und die schwere Schlussetappe durch den Bayerischen Wald nach Cham. Zum ersten Mal werden im Rahmen der Veranstaltung auch zwei Jedermann-Rennen ausgetragen: am 25. Mai in Grassau/Übersee und am 28. Mai in Cham.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)