RSN-Rangliste, Platz 49: Fabian Schormair

Einstand nach Maß beim GP Alanya

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Einstand nach Maß beim GP Alanya"
Fabian Schormair | Foto: Felbermayr - Simplon - Wels

25.11.2020  |  (rsn) – Nach nur einem Jahr beim Team P&S Metalltechnik wechselte Fabian Schormair nach Österreich und schloss sich im letzten Winter dem Team Felbermayr Simplon Wels an. Für seinen neuen Arbeitgeber erwischte der Deutsche einen Einstand nach Maß.

Bei seinem ersten Saisonrennen, dem GP Alanya (1.2) in der Türkei, fuhr Schormair den zweiten Platz ein. "Das war ein super Start", befand er gegenüber radsport-news.com. Nach zwei weiteren Eintagesrennen in der Türkei hätte es für Schormair anschließend mit der Istrian Spring Trophy in Kroatien weitergehen sollen. “Zur gleichen Zeit ging es dann aber mit der ersten Corona-Welle los und wir mussten leider alle vorzeitig abreisen“, so Schormair, der dann eine fast sechsmonatige Rennpause verkraften musste. Auch aufgrund einer Rückenverletzung konnte er dann in der zweiten Saisonhälfte keine Akzente mehr setzen.

“Dass ich nicht mehr mein Leistungsniveau vom Februar abrufen konnte, war für mich sehr schade, da die Motivation sehr groß war“, so der 26-Jährige, der sowohl bei der Czech Cycling Tour als auch bei der Deutschen Meisterschaft auf dem Sachsenring nicht das Ziel erreichte und sonst keine weiteren UCI-Renneinsätze mehr hatte.

Die letzten Wochen hat Schormair genutzt, um wieder zu 100 Prozent fit zu sein. “Ich fühle mich für die kommende Saison bereit“, so der Allrounder, der auch 2021 das Trikot von Felbermayr Simplon Wels tragen wird. “Meine Ziele sind, an den Erfolg vom Februar anzuknüpfen. Außerdem will ich mich nochmal weiterentwickeln", schloss er.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta al Tachira en Bicicleta (2.2, VEN)