Savoie: Thalmann Sechster bei Bergankunft

Mitchelton - Scott gewinnt Auftakt der Czech Cycling Tour

06.08.2020  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Czech Cycling Tour (2.1), 1. Etappe
Mitchelton - Scott hat zum Auftakt das 18 Kilometer lange Mannschaftszeitfahren gewonnen. Die australische Formation setzte sich mit je 25 Sekunden Vorsprung vor Sunweb und Uno-X durch. Hinter dem heimischen Elkov-Team (+0:28) fuhr Bora - hansgrohe (+0:31) die fünftschnellste Zeit.

Erster Spitzenreiter ist Luke Durbridge, der seine Mannschaft ins Ziel führte. Bereits im Vorjahr hatte Mitchelton - Scott das Mannschaftszeitfahren in Tschechien gewonnen - damals vor Elkov und Bora - hansgrohe.

Mont Ventoux Dénivelé Challenge (1.1):

 Aleksander Vlasov (Astana) hat auch bei der Mont Ventoux Dénivelé Challenge (1.1) seine derzeitige Topform eindrucksvoll bestätigt und als Solist souverän die 2. Auflage des Rennens zum “Riesen der Provence“ für sich entschieden. Der Russische Meister setzte sich am Donnerstag über 179 Kilometer von Vaison-la-Romaine zum 1.891 Meter hohen Mont Ventoux mit 18 Sekunden Vorsprung auf den Australier Richie Porte (Trek - Segafredo) durch. Dritter wurde mit 59 Sekunden Rückstand der Franzose Guillaume Martin (Cofidis), der mit seiner Attacke 7,5 Kilometer vor dem Ziel das Finale eröffnet hatte.

Vlasov, zuletzt Gesamtdritter der Route d’Occitanie, schloss aus der Verfolgergruppe heraus auf den letzten 3,5 Kilometer zu Martin auf und hängte den Cofidis-Neuzugang kurz darauf ab, um zu seinem zweiten Saisonsieg zu stürmen. Dahinter zog auch noch der starke Porte an Martin vorbei und sicherte sich den zweiten Platz.

Vierter wurde der Franzose Pierre Latour, der bei AG2R den verletzten Romain Bardet als Kapitän würdig vertrat, gefolgt vom Italiener Fabio Aru (UAE - Team Emirates). Der Kolumbianer Nairo Quintana (Arkéa - Samsic) belegte Rang acht, Titelverteidiger jesus Herrada (Cofidis) wurde diesmal Neunter.

 

Tour de Savoie (2.2), 2. Etappe):

 

Roland Thalmann (Vorarlberg - Santic) hat bei der Bergankunft am zweiten Tag der schweren Rundfahrt den sechsten Platz belegt. Der Schweizer erreichte nach 97 Kilometern in Valfrejus (2. Kat) das Ziel 21 Sekunden hinter dem belgischen Tagessieger Viktor Verschaeve (Lotto Soudal U23). In der Gesamtwertung musste Auftaktsieger Joab Schneiter (Swiss Racing Academy) seine Führung an den Franzosen Thomas Champion abtreten, liegt im Ranking aber noch auf Rang zwei. Thalmann verbesserte sich auf Position sechs.

Back Get results Grab FirstCycling-data to your own website For the result you requested, the code to copy onto your site is;

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine