Transferticker August

Van Vleuten wechselt zu Movistar

Foto zu dem Text "Van Vleuten wechselt zu Movistar"
Annemiek van Vleuten (Mitchelton - Scott): erschöft, aber glücklich im Ziel der Strade Bianche | Foto: Cor Vos

31.08.2020  |  (rsn) - Gemäß den Regeln des Radsportweltverbands UCI öffnete am am 1. August das Transferfenster. Zuvor schon gab es zahlreiche Personalien zu vermelden, wie Vertragsverlängerungen, Karriereenden, Verpflichtungen von Neo-Profis oder Stagiaires sowie natürlich Gerüchte über bevorstehende Wechsel. Mittlerweile dürfen die Teams auch ganz offiziell Transfers abschließen und bekanntgeben.

Über alle Neuigkeiten halten wir Sie in unserem Transferticker ständig auf dem Laufenden.

31.08.2020
Bestätigt
Van Vleuten wechselt zu Movistar

Nach fünf Jahren verlässt Welt- und Europameisterin Annemiek van Vleuten das Team Mitchelton - Scott und schließt sich der Movistar-Equipe an, wo sie einen Zweijahresvertrag unterschrieb. Dies wurde am Montag bekannt gegeben. Die 37-jährige Niederländerin trat in diesem Jahr zu neun Rennen an und gewann sechs davon.

31.08.2020
Bestätigt
Neuer Vertrag für Benoot bei Sunweb

Nach seinen überzeugenden ersten Auftritten hat Team Sunweb den Belgier Tiesj Sunweb mit einem neuen Zweijahresvertrag bis Ende 2022 ausgestattet. Das teilte der deutsche Rennstall am Montag mit. Der 26-jährige Benoot wechselte zu dieser Saison von Lotto Soudal zum Rennstall von Manager Iwan Spekenbrink und wusste vor allem bei Paris-Nizza zu überzeugen, wo er einen Etappensieg feierte und im Gesamtklassement Zweiter hinter Maximilian Schachmann (Bora - hansgrohe) wurde. “Er ist ein sehr talentierter Fahrer und wir sehen seine Stärken bei den flämischen und wallonischen Eintagesrennen, wo er als Teil unserer Klassikerfraktion Ergebnisse erzielen kann. Außerdem wollen wir Tiesj als Klassementfahrer weiterentwickeln, indem wir an seinen Kletter- und Zeitfahrfähigkeiten arbeiten“, benannte Chefcoach Rudi Kemna die Ziele, die sein Team mit Benoot künftig verfolgen will.

30.08.2020
Bestätigt
Matthews kehrt nach Australien zurück

Nur wenige Stunden, nachdem Team Sunweb die einvernehmlich erfolgte Auflösung des bis Ende 2021 gültigen Vertrags von Michael Matthews bekanntgegeben hatte, war auch klar, für welche Mannschaft der Australier künftig fahren wird. Noch am Sonntagabend gab Mitchelton - Scott bekannt, dass Matthews in seine Heimat zurückkehren und ab der kommenden Saison wieder für das Team fahren wird, für das er bereits von 2013 bis 2016 unter Vertrag stand.

30.08.2020
Bestätigt
Matthews verlässt Sunweb ein Jahr vor Vertragsende

Michael Matthews hat bei Sunweb noch einen bis Ende 2021 gültigen Vertrag. Doch wie die mit deutscher Lizenz ausgestattete WorldTour-Mannschaft am Sonntag mitteilte, wird man bereits nach dem Ablauf dieser Saison getrennte Wege gehen. Wohin der Australier wechseln wird, ist noch nicht bekannt.

27.08.2020
Bestätigt
Haig von Mitchelton - Scott zu Bahrain - McLaren

Das Team Bahrain - McLaren hat sich langfristig die Dienste von Jack Haig gesichert. Der Australier, der aktuell noch bei Mitchelton - Scott unter Vertrag steht, unterschrieb einen Dreijahresvertrag, der ab dem 1. Januar 2021 gültig ist. Der 26-jährige Kletterer gewann in diesem Jahr eine Etappe der Andalusien-Rundfahrt, die er auf Rang zwei abschloss.

27.08.2020
Bestätigt
Kooij wird Profi bei Jumbo - Visma

Am 1. Juli 2021 wird der jetzt 18-Jahrige Olav Kooij den Sprung vom eigenen Development Team zur WorldTour-Formation Jumbo – Visma wagen. Der Sprinter gilt als Toptalent, dieses Jahr gewann er drei seiner ersten vier UCI-Rennen, den ersten Wettkampf beendete Kooij als Zweiter. Am Donnerstag wurde der Niederländer Fünfter im Straßenrennen der U23-EM. "Es ist schneller gegangen, als ich zu träumen gewagt hätte. Letztes Jahr war ich noch super froh, dass ich einen Vertrag bei einem Ausbildungsteam bekam. Das war ein richtig schöner Schritt nach vorn. Dass ich jetzt so schnell Profi werden darf ist etwas ganz Besonderes und wirklich ein Traum, der wahr wird“, kommentierte Kooij auf der Teamhomepage die Vertragsunterzeichnung.

26.08.2020
Bestätigt
Martin unterschreibt für weitere zwei Jahre bei Jumbo - Visma

Tony Martin wird noch mindestens zwei Jahre im Peloton zu sehen sein. Wie sein Team Jumbo - Visma am Mittwoch mitteilte, habe man sich mit dem viermaligen Zeitfahrweltmeister auf eine Vertragsverlängerung bis Ende 2022 geeinigt. Der 35-jährige Martin fährt seit 2019 für den niederländischen Rennstall und hat sich seitdem vor allem als wertvoller Helfer in den großen Rundfahrten bewährt. Bei der Tour 2019 führte er Jumbo - Visma zudem in Brüssel zum Sieg im Teamzeitfahren. Und auch bei der am Samstag in Nizza beginnenden 107. Frankreich-Rundfahrt wird Martin die Rolle des Road Captain in Diensten des Tour-Favoriten Primoz Roglic übernehmen.

25.08.2020
Bestätigt
Oomen für drei Jahre zu Jumbo - Visma

Es galt als offenes Geheimnis, dass Sam Oomen sich Jumbo - Visma anschließen würde, nachdem sein Vertrag bei Sunweb nicht mehr verlängert worden ist. Nun ist es offiziell: Der Niederländer hat beim Team von Primoz Roglic einen Dreijahresvertrag unterschrieben, wie Jumbo - Visma bestätigte. Der 25-jährige Oomen wurde unter anderem Neunter beim Giro 2018 und gewann 2016 die Tour de l`Ain. In seinem neuen Rennstall wird er die Fraktion der Bergspezialisten verstärken.

24.08.2020
Bestätigt
Bora - hansgrohe verpflichtet Neoprofis Walls und Wandahl
Das deutsche Bora-hansgrohe-Team hat den Briten Matthew Walls und den Dänen Frederik Wandahl mit Profiverträgen ausgestattet. Wie der Rennstall aus Raubling am Montag bekanntgab, haben die beiden Talente für jeweils drei Jahre unterschrieben. Der 22-jährige Walls konzentrierte sich bisher auf die Bahn und gewann bei der WM 2020 Bronze im Omnium. Aber auch auf der Straße machte er mit Etappensiegen beim Flèche du Sud 2018 und einem beim Baby Giro 2019 auf sich aufmerksam. “Wir werden versuchen, ihn in den kommenden Jahren an das nötige Niveau heranzuführen und als Sprinter aufzubauen“, kündigte der Sportliche Leiter und Scout Christian Schrot an.

Der erst 19 Jahre alte Wandahl wechselt vom dänischen Team Coloquick in die WorldTour. “Bei den Junioren hat er sich als kompletter Rennfahrer präsentiert, egal ob bei Eintages- oder Etappenrennen. Bei ihm ist der Weg noch nicht so eindeutig vorgezeichnet wie bei Matthew. Wir werden ihm die nötige Zeit geben, um gemeinsam herauszufinden, wo seine größten Stärken liegen und wo er seinen Platz im Peloton finden wird“, sagte Schrot zu den Plänen, die Bora - hansgrohe mit dem Youngster hat.

23.08.2020
Gerücht

Philipsen vor Unterschrift bei Alpecin - Fenix?

Vor einer Woche bestätigte Jasper Philipsen, dass er 2021 nicht mehr bei UAE Team Emirates fahren wird. Im Kampf um die Dienste des 22-Jährigen soll laut wielerflits.nl jetzt Alpecin – Fenix in der Pole Position stehen. Das Team von Mathieu van der Poel habe dem Belgier ein interessantes Angebot unterbreitet und dieser soll Interesse daran haben, das Frühjahr an der Seite des Niederländers zu bestreiten.

23.08.2020
Bestätigt

Kastelijn zu Creafin, van der Heijden zu 777

Europameisterin Yara Kastelijn verlässt das Team 777 und wird in der neuen Saison im Trikot von Creafin – Fristads antreten. "Ich hatte manchmal das Gefühl, durch die Mannschaftstaktik eingeschränkt zu werden. Das ist natürlich auch logisch mit solchen Klassefahrerinnen wie Annemarie Worst und Alice Maria Arzuffi im Team", so die 23-Jährige, die bei Creafin - Fristads die alleinige Kapitänsrolle übernehmen soll. Den Platz Kastelijns bei 777 wird Inge van der Heijden übernehmen. Die 21-Jährige kommt vom Team CCC – Liv von Marianne Vos. Sowohl das Team 777 als auch das Team Creafin - Fristads ist im belgischen Herentals beheimatet, beide unter derselben Adresse wie das Team Alpecin - Fenix der Roodhooft-Brüder.

21.08.2020
Bestätigt
Ineos holt Adam Yates von Mitchelton - Scott

Adam Yates wird bei Ineos ab 2021 seinen Landsmann Chris Froome ersetzen, der zur Israel Start-Up Nation wechselt. Der 28-jährige Yates fuhr die letzten sieben Jahre bei Mitchelton - Scott und beendete die Tour de France 2016 auf Rang vier. In dieser Saison gewann der Bruder von Simon Yates, der bei Mitchelton - Scott verlängerte, die UAE Tour. Bei Ineos unterschrieb der Brite einen Zweijahresvertrag.

21.08.2020
Bestätigt
Groupama - FDJ zieht Stewart vom Devo- ins WorldTour-Team hoch

Der Brite Jake Stewart wird ab der kommenden Saison für das französische WorldTour-Team Groupama - FDJ fahren. Bisher war der 20-Jährige im Development-Team der Mannschaft von Marc Madiot aktiv und überzeugte zuletzt mit zwei zweiten Plätzen bei der Tour du Limousin (2.1)

21.08.2020
Bestätigt
Sunweb verlängert mit drei Sprinttalenten

Das Team Sunweb hat drei seiner talentierten Sprinter langfristig an sich gebunden. So erhielten die beiden Niederländer Cees Bol und Nils Eekhoff Vertragsverlängerungen jeweils bis Ende 2022, der Italiener Alberto Dainese sogar einen Vertrag mit dreijähriger Laufzeit bis Ende 2023.

21.08.2020
Bestätigt
Mitchelton - Scott verstärkt sich mit Kangert

Der Este Tanel Kangert hat bei Mitchelton - Scott einen Zweijahresvertrag geschrieben. Dort soll der Kletterer vor allem die Kapitäne um Simon Yates unterstützen. Der 33-Jährige steht seit 2019 bei EF Pro Cycling unter Vertrag. Davor fuhr er acht Jahre für Astana.

21.08.2020
Bestätigt
Van Hooydonck von CCC zu Jumbo - Visma

Mit Nathan Van Hoydonck hat der nächster Fahrer des Teams CCC, das zum Jahresende vor der Auflösung steht, einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der Belgier wird ab 2021 für die niederländische WorldTour-Formation Jumbo - Visma fahren und dort die Klassikerfraktion verstärken. Van Hooydonck unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

21.08.2020
Bestätigt

Lotto Soudal holt Nachwuchsfahrer Kron

Das belgische Team Lotto Soudal hat den 22-jährigen Däne Andreas Lorentz Kron unter Vertrag genommen. Der Youngster vom ProTeam Riwal Readynez, der auf der Königsetappe der Tour de Wallonie mit Zdenek Stybar und Stan Dewulf an der Spitze gefahren war, steigt zur Saison 2021 in die WorldTour auf. Kron, der in diesem Jahr die Nachwuchswertung der Saudi Tour gewann und 2019 Fünfter der U23-WM in Harrogate geworden war, soll zu einem Fahrer für die Hügelklassiker und einwöchige Rundfahrten werden, erklärte Lotto Soudal-Teamchef John Lelangue.

20.08.2020
Bestätigt
Cecchini und Fournier werden Teamkolleginnen von van der Breggen

Die Italienerin Elena Cecchini und die Französin Roxane Fournier werden im kommenden Jahr die Reihen von Boels - Dolmans verstärken. Nach einem Sponsorenwechsel zum Saisonende wird der Rennstall von Olympiasiegerin Anna van der Breggen künftig unter dem Namen SD Worx Cycling Team starten. Die 28-jährige Cecchini, zweimalige Zeitfahrmeisterin ihres Landes, stand in den vergangenen fünf Jahren bei Canyon - SRAM unter Vertrag. Die gleichaltrige Fournier, zweimalige Etappengewinnerin bei La Route de France, kommt von der französischen Equipe Chevalmeire. Das team hatte zuvor schon die Verträge mit van der Breggen, Chantal Blaak, Amy Pieters, Lonneke Uneken, Jolien d’Hoore und Christine Majerus verlängert und die 19-jährige Britin Anna Shackley mit einem Profivertrag ausgestattet.

19.08.2020
Bestätigt
Vliegen verlängert bei Circus - Wanty Gobert

Loic Vliegen wird auch in den kommenden beiden Jahren für den belgischen Zweitdivisionär Circus - Wanty Gobert in die Pedale treten. Dies gab das ProTeam am Mittwoch bekannt. Der 26-Jährige gehört seit 2019 zum Aufgebot, nachdem er zuvor drei Jahre bei BMC in der WorldTour aktiv war. Im letzten Jahr gewann er Tour de Wallonie.

19.08.2020
Bestätigt
Simon Yates bleibt zwei weitere Jahre bei Mitchelton - Scott

Das australische Team Mitchelton - Scott kann bis Ende 2022 mit Simon Yates planen. Der Brite, der 2018 die Vuelta a Espana gewann und im vergangenen Jahr zwei Tour-Etappen für sich entschied, verlängerte seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag um zwei Jahre. Simon Yates wird in diesem Jahr beim Giro d`Italia auf Gesamtwertung fahren und peilt das Rosa Trikot an.

19.08.2020
Bestätigt
Masnada wechselt sofort von CCC zu Deceuninck

Deceuninck - Quick-Step hat auf die langfristigen Ausfälle von Fabio Jakobsen und Remco Evenepoel reagiert und mit sofortiger Wirkung den Italiener Fausto Masnada verpflichtet. Wie der belgische Rennstall am Dienstag bekanntgab, habe man sich mit dessen CCC-Team auf einen Wechsel mitten in der Saison geeinigt. Der 26-jährige Masnada, der 2019 eine Giro-Etappe gewann und erst zu dieser Saison zu CCC wechselte, wird bei Deceuninck-Quick-Step die Kletterfraktion verstärken. Er hat einen Vertrag bis Ende 2021 unterschrieben. Über den vorzeitigen Wechsel hatte bereits die Gazzetta dello Sport berichtet,

18.08.2020
Bestätigt
Sunweb: Märkl in die WorldTour, Mayrhofer bleibt beim Devo-Team

Das Team Sunweb setzte auch in Zukunft auf zwei talentierte Deutsche. Wie das die Equipe von Iwan Spekenbrink am Dienstag mitteilte, wird der 21-Jährige Niklas Märkl nach drei Jahren im Development-Team ab der Saison 2021 für die WorldTour-Mannschaft aktiv sein. Dazu wurde der Vertrag mit dem zwei Jahre jüngeren Marius Mayrhofer, der seit 2019 für das Kontinental-Tam von Sunweb fährt, um eine Saison verlängert. 

18.08.2020
Bestätigt
Jungels verlässt Deceuninck - Quick-Step in Richtung AG2R

Nach fünf Jahren in Diensten von Deceuninck - Quick-Step verlässt Bob Jungels die belgische Equipe und schließt sich der französischen Mannschaft AG2R an. Dies gaben die beiden Teams am Dienstag bekannt. Der Luxemburger unterschrieb bei der Mannschaft von Vincent Lavenu, die ab 2021 AG2R Citröen heißen wird, einen Zweijahresvertrag.

17.8.2020
Bestätigt
Arndt und Stork verlängern bei Sunweb

Die beiden Deutschen Nikias Arndt und Florian Stork haben ihre Ende der Saison auslaufenden Verträge mit Team Sunweb bis Ende 2022 verlängert. Der 28-jährige Arndt ist bereits seit 2013 für die Mannschaft von Iwan Spekenbrink aktiv und hat sich dort zum Road Captain entwickelt. Der fünf Jahre jüngere Stork war Anfang 2019 vom Sunweb Development Team in die WorldTour-Mannschaft aufgestiegen.

17.8.2020
Bestätigt
Calmejane von Total Direct Energie zu AG2R
AG2R La Mondiale AG2R hat die Verpflichtung von Lilian Calmejane bestätigt. Wie die französische Equipe, die ab 2021 unter dem Namen AG2R Citroen starten wird, am Montag mitteilte, hat der Franzose einen Vertrag über zunächst eine Saison unterschrieben. Der 27-jährige Calmejane wurde 2016 Profi beim Zweitdivisionär Direct Energie und verbrachte dort auch seine gesamte bisherige Karriere. Vor drei Jahren gewann er an der Station des Rousses die damalige 8. Etappe der Tour de France.

15.8.2020
Gerücht
Wechselt Masnada per sofort von CCC zu Deceuninck - Quick-Step?

Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, steht der Italiener Fausta Masnada vor einem sofortigen Wechsel von CCC zu Deceuninck - Quick-Step. Allerdings müsste der Transfer heute noch vollzogen werden, denn am 15. August schließt das Sommertransferfenster des Radsportweltverbandes UCI.

14.8.2020
Bestätigt

Sunweb verpflichtet 19-jährigen Vermaerke

Das Team Sunweb hält an seiner Ausrichtung auf die Jugend fest und wird den nächsten sehr jungen Fahrer mit einem Profivertrag ausstatten: Der 19-jährige US-Amerikaner Kevin Vermaerke wird den Rest des Jahres 2020 als Stagiaire für den deutschen Rennstall unterwegs sein, bevor ab 2021 für drei Jahre fest zum WorldTour-Kader gehört. Vermaerke fuhr bislang für das US-ProTeam Hagens Berman Axeon von Axel Merckx. Er gewann 2019 die U23-Variante von Lüttich-Bastogne-Lüttich und war 2018 Achter bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Innsbruck. Zuletzt fuhr er bei der Tour de l'Ain auf den siebten Platz der Nachwuchswertung.

14.8.2020
Gerücht

Gibt Haig Bahrain - McLaren den Vorzug vor Ineos und Movistar?

Jack Haig wird wohl bald von Bahrain - McLaren als Neuzugang vorgestellt werden. Der australische Kletterer hat seinen Vertrag bei Mitchelton - Scott nicht verlängert und soll laut cyclingnews.com nun beim Team von Rod Ellingworth unterschrieben haben. Interesse an Haig hätten auch Movistar und Ineos gezeigt, heißt es. Doch Bahrain - McLaren gab wohl das interessanteste Angebot ab.

13.8.2020
Gerücht

Trentin als Philipsen-Nachfolger zu UAE Team Emirates?

Das in den Vereinigten Arabischen Emiraten beheimatete UAE Team Emirates soll laut wielerflits.nl vor der Verpflichtung des italienischen Vize-Weltmeisters Matteo Trentin stehen. Der 31-Jährige hat zwar bei CCC noch einen Vertrag für 2021, doch angesichts der noch immer nicht erfolgreichen Suche von Teamchef Jim Ochowicz nach einem neuen Hauptsponsor fürs kommende Jahr - CCC zieht sich zurück - schauen sich sämtliche CCC-Profis derzeit nach neuen Arbeitgebern um. Trentin würde bei UAE den Belgier Jasper Philipsen ersetzen, dessen Vertrag nicht verlängert wird (siehe unten).

13.8.2020
Gerücht

Philipsen bei UAE Team Emirates vor dem Abschied

Anfang 2019 wechselte der Belgier Jasper Philipsen von Axel Merckx' US-Talentschmiede Hagens Berman Axeon zum WorldTour-Rennstall UAE Team Emirates. Nun scheint klar: Der Zweijahresvertrag des 22-jährigen Sprint-Talents wird nicht verlängert. Philipsen, der seine WorldTour-Karriere im Januar 2019 sofort mit einem Etappensieg bei der Tour Down Under eröffnete, fuhr seitdem zwar immer wieder Top-5-Platzierungen ein. Der zweite Sieg ließ aber bis jetzt auf sich warten. Wie Het Nieuwsblad berichtet, soll Deceuninck - Quick-Step an der Verpflichtung des Youngsters interessiert sein. Wielerflits.nl wiederum schreibt, dass ein Interesse von Jumbo - Visma an der Geldfrage gescheitert sei.

13.8.2020
Gerücht

Trainingspartner im Gepäck: Combaud folgt Bardet zu Sunweb

Nach Romain Bardet scheint der nächste Franzose auf dem Weg zum Team Sunweb zu sein. Wie die L'Equipe berichtet, soll der 29-jährige Romain Combaud von Nippo - Delko One Provence zum deutschen WorldTour-Team wechseln. Der Zweitplatzierte des GP Marseillaise 2019 ist seit 2016 Profi, wartet aber noch auf seinen ersten Sieg. Für Bardet ist er allerdings ein enger Vertrauter: Beide leben in Clermont-Ferrand und sind Trainingspartner.

12.8.2020
Bestätigt
Taaramäe zu Circus - Wanty Gobert

Rein Taaramäe (Total Direct Energie) wird in seinem 13. Profijahr das Trikot von Circus – Wanty Gobert tragen. Der Este verlässt nach drei Jahren zum Saisonende den französischen Zweitdivisionär in Richtung Belgien. Den umgekehrten Weg geht Fabien Doubey: Der Franzose gibt nach ebenfalls drei Jahren seinen Abschied beim Circus-Wanty-Team und wechselt zu Total Direct Energie. Das wurde bereits letzte Woche gemeldet. Der 26-Jährige ist nach seinen Landsleuten Pierre Latour und Alexandre Geniez (beide AG2R) der dritte Neuzugang im Rennstall von Manager Jean-René Bernaudeau.

12.8.2020
Bestätigt
Woods wird Froomes Edelhelfer bei Israel Start-Up Nation

Die Umstrukturierung bei Israel Start-Up Nation für den neuen Star Chris Froome nimmt weiter Form an: Michael Woods wechselt vom EF-Team zur WorldTour Mannschaft aus dem Nahen Osten. Obwohl der Kanadier im Jahr 2017 bereits Siebter des Giro d‘Italia wurde, trat er zuletzt vor allem in den schweren Eintagesrennen sehr stark auf. So wurde Woods 2018 Zweiter bei Lüttich-Bastogne-Lüttich und WM-Dritter von Innsbruck. Im vergangenen Jahr gewann er Mailand-Turin. Der 33-Jährige ist nach Carl Frederik Hagen (Lotto – Soudal) und dem australischen Neoprofi Sebastian Berwick der dritte Kletterer, den das Management zu Froomes Diensten verpflichtet hat. Woods soll in den GrandTours die rechte Hand des Briten und bei den Monumenten der Kapitän des Teams werden.

12.8.2020
Bestätigt
Spreafico von Androni zu Vini Zabù – KTM
Matteo Spreafico wechselt mitten in der Saison von Androni Giocattoli zu Vini Zabù – KTM. Wie seine neue Mannschaft mitteilte, wird der 27-jährige Italiener bereits am heutigen Mittwoch sein Debüt im Trikot des italienischen Zweitdivisionärs geben, und zwar beim Gran Piemonte, der Generalprobe für Il Lombardia. Ob Spreafico auch am Samstag beim zweiten Monument dieser Saison zum Einsatz kommt, teilte Vini Zabù – KTM noch nicht mit.

11.8.2020
Gerücht
Van Vleuten wohl kurz vor Unterschrift bei Movistar
Der Vertrag von Annemiek van Vleuten beim Team Mitchelton - Scott läuft Ende des Jahres aus, und seitdem der australische Rennstall im Frühjahr durch die Corona-Krise in finanzielle Nöte geraten ist, schien klar: Die Weltmeisterin wird nicht verlängern. In den vergangenen Wochen hielten sich Gerüchte, van Vleuten, die im Regenbogentrikot alle ihre fünf bisherigen Rennen gewonnen hat, würde sich ab 2021 dem dann neuen Frauenteam von Jumbo - Visma anschließen. Nun aber berichtet wielerflits.nl, man wisse aus mehreren Quellen ziemlich sicher, dass van Vleuten kurz vor einer Unterschrift bei Movistar stehe. Der spanische Traditionsrennstall aus dem Männer-Bereich unterhält seit 2018 auch ein Frauen-Team, das seit 2020 auch zu den acht Women's WorldTour-Teams gehört.

11.8.2020
Bestätigt

Ag2r holt Touzé und Sarreau

Die sprintstarken Franzosen Damien Touzé und Marc Sarreau werden in den kommenden beiden Jahren das Trikot von Ag2r Citroen tragen. Das bestätigte der französische WorldTour-Rennstall am Dienstag via Pressemitteilung. Der 24-jährige Touzé wechselst von Cofidis zur Mannschaft von Vincent Lavenu, der drei Jahre ältere Sarreau fuhr seit 2015 für die FDJ-Equipe und feierte bislang zwölf Profisiege.

10.8.2020
Bestätigt
Movistar: Dreijahresvertrag für Garcia Cortina

Das spanische Movistar-Team hat Ivan Garcia Cortina für drei Jahre unter Vertrag genommen. Das teilte der Rennstall am Montag auf seiner Homepage mit. Der 24-jährige Spanier kehrt vom Bahrain-McLaren-Team in die Heimat zurück und wird Movistar künftig vor allem in den Kopfsteinpflasterklassikern deutlich mehr Schlagkraft verleihen. “Movistar ist ein heimisches Team und wir verfolgen einen gemeinsamen Traum. Eines der wenigen großen Rennen, die diese Mannschaft noch nicht gewonnen hat, ist Paris-Roubaix. Wir werden gemeinsam dafür kämpfen, dass sich dieser Traum erfüllt“, sagte Garcia Cortina, der Bahrain-McLaren nach vier Jahren verlassen wird. In dieser Zeit gewann der Sprint- und Klassikerspezialist je eine Etappe der Kalifornien-Rundfahrt (2019) und bei Paris-Nizza (2020).

10.8.2020
Bestätigt
AG2R angelt sich Van Avermaet und Schär

Olympiasieger Greg Van Avermaet und Michael Schär verlassen das offensichtlich vor der Auflösung stehende CCC-Team und wechseln am Saisonende nach Frankreich zur AG2R-Equipe. Sowohl der 35 jährige Belgier als auch der zwei Jahre jüngere Schweizer unterschrieben langfristige Verträge mit je dreijähriger Laufzeit. Das teilte der Rennstall, der ab 2021 mit neuem Sponsor unter dem Namen AG2R Citroen starten wird, am Montag mit.

Das Duo wird beim Team von Manager Vincent Lavenu die Klassikerfraktion um den Van Avermaets Landsmann Oliver Naesen verstärken. “Ich freue mich besonders auf die Aussicht, mit Oliver zusammenzuarbeiten, um Klassiker zu gewinnen“, sagte Van Avermaet, dessen Ziele unverändert bleiben: “Rennen wie die Flandern-Rundfahrt oder Paris-Roubaix und Etappen der Tour de France zu gewinnen und dort das Gelbe Trikot so lange wie möglich zu tragen.“

10.8.2020
Bestätigt
Bardet zu Sunweb

So wie sich in den vergangenen Wochen der Wechsel von Greg Van Avermaet zu AG2R angedeutet hatte, so verdichteten sich auch die Zeichen, die auf einen Abschied von Romain Bardet vom französischen Rennstall hindeuteten. Nun ist es offiziell: Der 29-jährige Franzose wird seine Equipe, in deren Trikot er seine gesamte bisherige Profikarriere absolvierte, zum Saisonende verlassen und sich dem Team von Manager Iwan Spekenbrink anschließen. Wie Sunweb am Montag mitteilte, habe man sich mit Bardet auf einen Zweijahresvertrag bis Ende 2022 geeinigt

10.8.2020
Bestätigt
Israel Start-Up Nation verpflichtet Bevin und Berwick

Die Israel Start-Up Nation ist auch nach der Verpflichtung von Chris Froome (Ineos), Carl Fredrik Hagen (Lotto Soudal) und Daryl Impey (Mitchelton - Scott) weiter auf großer Einkaufstour. Wie der Rennstall am Montag bekanntgab, werden zur kommenden Saison der neuseeländische Zeitfahrspezialist Patrick Bevin (CCC) und der junge Australier Sebastian Berwick (St George Continental) zum Team stoßen. Der 29 Jahre alte Bevin, zweimaliger Zeitfahrmeister seines Landes, erhielt einen Zweijahresvertrag, der erst 20 Jahre alte Berwick, im Februar Gesamtzweiter der Herald Sun Tour und ein talentierter Kletterer, soll sich in den kommenden drei Jahren zu einem wertvollen Helfer in den Bergen entwickeln und darüber hinaus dann auch eigene Chancen wahrnehmen.

8.8.2020
Bestätigt
Deceuninck - Quick-Step holt Quinn als Stagiaire

Der US-Amerikaner Sean Quinn wird die restliche Saison als Stagiaire für das Team Deceuninck - Quick-Step bestreiten. Dies gab der belgische WorldTour-Rennstall am Samstag bekannt. Der 20-jährige US-Amerikaner, der die letzten 20 Monate für das Team Hagens Berman Axeon fuhr, wird bereits nächste Woche beim italienischen Eintagesrennen Gran Piemonte seinen ersten Einsatz haben.

8.8.2020
Gerücht
Bardet zu Sunweb, dafür Jungels und Van Avermaet zu AG2R?

Die französische Zeitung Le Dauphiné hat das Gerücht befeuert, wonach Romain Bardet die Equipe AG2R nach neun Jahren verlassen und sich dem deutschen Team Sunweb anschließen wird. Die Zeitung schreibt, dass der Wechsel bereits Anfang nächster Woche perfekt gemacht werden soll. Für Ersatz habe AG2R bereits gesorgt. So sollen Bob Jungels von Deceuninck - Quick-Step und Greg Van Avermaet (von CCC) nach Frankreich wechseln. Van Avermaet würde dann mit seinem Trainingspartner Oliver Naesen bei den Klassikern eine Doppelspitze bilden.

7.8.2020
Bestätigt
Norsgaard folgt ihrem Bruder zu Movistar und schreibt Geschichte
Erstmals in der Geschichte des Profi-Radsports werden in der kommenden Saison Bruder und Schwester für denselben WorldTour-Rennstall unterwegs sein. Denn nachdem das dänische Zeitfahr-Ass Mathias Norsgaard bereits zur Saison 2020 als Neo-Profi beim spanischen Movistar-Team unterschrieben hatte, wird 2021 nun auch seine Schwester Emma Cecilie Norsgaard dort fahren. Die 21-Jährige, die seit 2018 für das Team Bigla, das nun Équipe Paule Ka heißt, fährt, unterschrieb wie ihr Bruder einen Zweijahresvertrag bei den Spaniern.

6.8.2020
Bestätigt
Total Direct Energie angelt sich auch Geniez

Die Equipe Total Direct Energie bastelt fleißig am Kader für die kommende Saison. Wenige Tage nachdem die Verpflichtung von Pierre Latour (von AG2R) bekannt gegeben wurde, wurde nun auch der Transfer von dessen Landsmann und Teamkollegen Alexandre Geniez vermeldet. Der 32-Jährige fuhr die letzten vier Jahre für die Mannschaft von Vincent Lavenu und konnte bisher drei Etappen der Vuelta a Espana gewinnen.

5.8.2020
Bestätigt
Doubey von Circus - Wanty Gobert zu Total Direct Energie

Nach vier Jahren beim belgischen Team Circus - Wanty Gobert kehrt Fabien Doubey in seine französische Heimat zurück. Der  26-Jährige,im Frühjahr Elfter bei Paris - Nizza, unterschrieb bei Total Direct Energie einen Zweijahresvertrag

5.8.2020
Bestätigt

Impey wird zum Froome-Helfer bei ISN

Die Einkaufstour von Israel Start-Up Nation geht weiter. Zwei Tage nachdem die Verpflichtung des norwegischen Kletter-Talents Carl Fredrik Hagen von Lotto Soudal nach Israel bekanntgegeben wurde, hat der Rennstall nun auch den Südafrikaner Daryl Impey (bisher Mitchelton - Scott) für zwei Jahre an Bord genommen. Damit nimmt die Helferriege von Chris Froome für die Saison 2021 mehr und mehr Formen.

5.8.2020
Bestätigt

Ag2r Citroen holt De Wulf und Van Hoecke

Das französische WorldTeam Ag2r La Mondiale, das ab 1. Januar 2021 Ag2r Citroen heißen wird, hat sich die Dienste zweiter Belgier gesichert. Wie der Rennstall von Vincent Lavenu via Pressemitteilung bekanntgab, werden Stan Dewulf von Lotto Soudal und Gijs Van Hoecke von CCC jeweils einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

4.8.2020
Bestätigt
Flandern-Sieger Bettiol bleibt bei Education First

Das Team Education First hat den Vertrag mit Flandern-Rundfahrt-Sieger Alberto Bettiol um ein Jahr verlängert. Dies wurde am Mittwoch kommuniziert. "Er ist seit Jahren wichtiger Bestandteil des Teams. Seine Klasse ist unbestritten", sagte Team-Manager Jonathan Vaughters über den Vierten der Strade Bianche vom vergangenen Samstag. Bettiol fügte an. "Das Team ist für mich wie eine zweite Familie."

3.8.2020
Bestätigt
Arkéa Samsic verlängert mit Quintett

Laurent Pichon, Romain Hardy, Anthony Delaplace, Maxime Bouet und Alan Riou werden auch in der kommenden Saison das Trikot von Arkéa Samsic tragen. Wie die französische Equipe auf Twitter bekannt gab, verlängerte das Quintett jeweils um eine Saison.

3.8.2020
Bestätigt
Garcia verlässt Bahrain - McLaren

Ivan Garcia hat gegenüber der spanischen Sportzeitung AS bekannt gegeben, dass er in der kommenden Saison nicht mehr das Trikot von Bahrain - McLaren tragen wird. Seinen neuen Arbeitgeber wollte der Spanier aber noch nicht verraten.

3.8.2020
Bestätigt
Perez fährt auch die nächsten beiden Jahre für Cofidis

Cofidis hat den Vertrag mit Anthony Perez um zwei Jahre verlängert. Der 29-jährige Franzose fährt seit 2016 für die französische Equipe, die seit diesem Jahr mit einer WorldTour-Lizenz unterwegs ist. In diesem Jahr gewann Perez die Auftaktetappe der Tour des Alpes Maritimes et du Var (2.1)

3.8.2020
Bestätigt
Hagen als Froome-Helfer zur Israel Start-Up Nation

Israel Start-Up Nation hat einen ersten Berghelfer für den neuen Star Chris Froome verpflichtet. Wie der Rennstall am Dienstag bekanntgab, wird der Norweger Carl Fredrik Hagen zum Saisonende von Lotto Soudal nach Israel wechseln und dort künftig den viermaligen Tour-Sieger Froome in den großen Rundfahrten unterstützen. Der 28-jährige Hagen, der erst 2015 vom Mountainbike auf die Straße wechselte, überraschte 2019 mit Gesamtrang acht bei der Vuelta a Espana.

3.8.2020
Gerücht
Drei Neue für AG2R?
Nach Angaben von Wielerflits hat die französische AG2R-Equipe zur kommenden Saison drei Fahrer verpflichtet: Demnach wird der Belgier Gijs Van Hoecke von CCC zum Rennstall von Manager Vincent Lavenu wechseln, der ab 2021 AG2R Citroën heißen wird, und dort Oliver Naesen in den Klassikern unterstützen. Vom Zweitdivisionär Total Direct Energie soll Lilian Calmejane zum Team stoßen. Der Franzose, Tour-Etappensieger von 2017, wird die Rundfahrerriege verstärken und geht den umgekehrten Weg von Pierre Latour, der von AG2R zu Calmejanes bisheriger Mannschaft wechselt. Dritter Neuzugang soll Damien Touzé sein. Der 24-jährige Franzose fährt derzeit noch für Cofidis.

3.8.2020
Gerücht
Kehrt Porte zurück zu Ineos?
Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, wird Richie Porte sein Team Trek - Segafredo am Saisonende verlassen und zum Team Ineos wechseln. Der 35-jährige Australier stand bereits von 2012 und 2015 beim Ineos-Vorgänger Sky unter Vertrag und war dort einer der wichtigsten Helfer von Chris Froome. Da der Brite 2021 zur Israel Start-Up Nation wechselt, war Porte ebenfalls als möglicher Neuzugang bei den Israelis gehandelt worden. Sein Vertrag bei Trek-Segafredo läuft zum Jahresende aus.

3.8.2020
Bestätigt
Jumbo - Visma verstärkt sich mit Affini

Edoardo Affini wechselt zum Saisonende von Mitchelton - Scott zu Jumbo - Visma, wo er einen Dreijahresvertrag unterschrieb. Dies gab die niederländische Mannschaft am Montag bekannt. Der 24-jährige Italiener gewann 2019 das Zeitfahren der Tour of Britain und holte in dieser Disziplin auch bei den Europameisterschaften die Bronzemedaille.


3.8.2020
Bestätigt
Politt für drei Jahre zu Bora - hansgrohe

Nils Politt (Israel Start-Up Nation) wird künftig die starke deutsche Fraktion bei Bora - hansgrohe verstärken. Wie der Rennstall aus Raubling am Montagvormittag meldete, habe man sich mit dem Hürther auf einen Dreijahresvertrag bis Ende 2023 geeinigt. Bei Bora - hansgrohe soll der 26-jährige Politt “die Klassikerfraktion verstärken, aber auch als Allrounder glänzen“, wie es in einer Pressemitteilung hieß. “Ich kenne viele der Jungs dort schon seit Jahren und freue mich darauf, nun mit ihnen gemeinsam Rennen zu fahren“, ergänzte Politt, der im vergangenen Jahr Zweiter von Paris-Roubaix wurde und zum Saisonende 2019 nach der Auflösung von Katusha - Alpecin mit zahlreichen weiteren Teamkollegen zur Israel Start-Up Nation wechselte. Dort aber setzt man mit der Verpflichtung von Chris Froome (von Ineos) in Zukunft auf die großen Rundfahrten.

3.8.2020
Bestätigt
Latour unterschreibt für zwei Jahre bei Total Direct Energie

Die Anzeichen hatten sich in den letzten Tagen verdichtet, nun ist es offiziell: Der Franzose Pierre Latour wird AG2R zum Saisonende verlassen und in den kommenden beiden Jahren für Total Direct Energie fahren. Im Rennstall von Manager Vincent Lavenu war der 26-Jährige als Edelhelfer von Romain Bardet zu einem starken Rundfahrer gereift, 2018 gewann Latour bei der Tour de France das Weiße Trikot des besten Nachwuchsprofis. Beim Zweitdivisionär Total Direct Energie wird er künftig auf eigene Rechnung fahren können.

2.8.2020
Bestätigt
Teuns bleibt zwei weitere Jahre bei Bahrain - McLaren

Der Belgier Dylan Teuns hat seinen Vertrag bei Bahrain - McLaren um zwei Jahre verlängert. Dies gab der WorldTour-Rennstall am Sonntag bekannt. Der 28-Jährige trägt seit 2019 das Trikot von Bahrain - McLaren und gewann in diesem Jahr das Zeitfahren der Andalusien-Rundfahrt. 2019 hatte er für das Team einen Etappensieg bei der Tour de France geholt. "Ich denke, in Zukunft können wir weitere tolle Siege einfahren", meinte Teuns.

2.8.2020
Bestätigt
Uno-X verpflichtet Rhodos-Sieger Wærenskjold

Auf ihrer Homepage meldet die norwegische Uno-X Mannschaft mit Sören Wærenskjold den nächsten Neuzugang für die nächste Saison. Der 20-Jährige gewann als Junior die Niedersachsen - Rundfahrt und die Saarland Trofeo. In der Juniorenweltrangliste belegte Wærenskjold am Ende des Jahres 2018 den fünften Platz. Dieses Jahr gewann das norwegische Talent die Gesamtwertung und zwei der drei Etappen der International Tour of Rhodes (2.2).

1.8.2020
Gerücht
Tony Martin und Pfingsten bleiben bei Jumbo  - Visma
Tragen die beiden Deutschen Tony Martin und Christoph Pfingsten auch 2021 das Trikot von Jumbo - Visma? Wielerflits beantwortet diese Frage mit einem “Ja“. Nach Angaben des niederländischen Radsportportals wird der viermalige Zeitfahrweltmeister seinen Rücktritt um mindestens ein Jahr verschieben und sich auch in der kommenden Saison in den Dienst seiner Equipe stellen. Der 35-jährige Martin habe sich mit der Teamleitung auf eine Vertragsverlängerung bis Ende 2021 geeinigt. Jumbo - Visma sei aber auch mit den Leistungen von Pfingsten sehr zufrieden und habe dem 32-Jährigen, der zu dieser Saison von Bora - hansgrohe in die Niederlande wechselte, ein neues Angebot unterbreitet.

1.8.2020
Gerücht
Jumbo  - Visma künftig ohne Leezer, van der Hoorn und Lindeman
Bei Jumbo – Visma dreht sich das Transferkarussell in rasantem Tempo. Nach den - tatsächlichen oder vermutlichen - Zugängen von Sam Oomen, David Dekker und Gijs Leemreize wurde jetzt bekannt, dass die Verträge von gleich drei Fahrern nicht verlängert werden. Die drei Niederländer Tom Leezer, Taco van der Hoorn und Bert-Jan Lindeman müssen sich eine neue Mannschaft suchen. Paul Martens kündigte bereits im Februar sein Karriereende an. Inoffiziell stehen Laurens de Plus (Team Ineos) und Amund Grondahl Jansen (Ziel noch unbekannt) als Abgänge ebenfalls bereits fest.


RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine